So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 40391
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo mein Name ist Sanja, meine Ehemann will mich aus

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo mein Name ist Sanja, meine Ehemann will mich aus unsere Mietwohnung der auf seine Name gemittet ist rausschmeißen.
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Vor ungefähr 2 Jahren. Ich bin Arbeitslos, kriege Arbeitslosengeld ll . Habe keine Geld keine Ersparnisse. Kann mir keine Anwalt oder Wohnung one Hilfe leisten. Weiß nicht mehr weiter.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Meine Ehemann will dass ich sofort ausziehen, er sagt interesirt im nicht wo sol ich schlafen von im aus auh unter Brücke. Er trink will, von Psicho Teror will ich nicht mal anfangen . Halte es nicht mehr aus?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihr Mann kann Sie nicht aus der Wohnung werfen. Dies auch dann nicht, wenn er diese allein gemietet hat.

Sie haben in jedem Falle das Recht die gemeinsame Ehewohnung zu nutzen. Sollte er Ihnen den Zutritt verwehren, dann können Sie beim Amtsgericht die Wiedereinräumug des Besitzes an der Ehewohnung verlangen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Gibt Möglichkeit einen Anwalt zu nehmen trotz meiner schlechte finanziellen Lage?

Sehr geehrter Ratsuchender,

selbstverständlich. Wenn Sie dem Anwalt mitteilen, dass Sie kein Geld haben, dann kann er für Sie Verfahrenskostehilfe beantragen. Das bedeutet, dass die Kosten des Anwalts und die Gerichtskosten vom Staat übernommen werden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Kann leider nicht, meine Ehemann ist in Wohnung, wenn er mitbekommt das ich mit einem Anwalt telefoniere schmeißt er mich sofort raus aus der Wohnung. Und ich schätze nicht!!!

Kein Problem. Wir können den Sachverhalt auch schriftlich klären

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ich besorge mir morgen einen Anwalt für Familienrecht. Vielen Dank ***** ***** mir sehr geholfen. Mit freundlichen Grüßen Sanja.

Bitte sehr gerne!

RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.