So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 40409
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Noch ein Frage: Die minderjährige Tochter (16) ist ohne

Diese Antwort wurde bewertet:

Noch ein Frage:
Die minderjährige Tochter (16) ist ohne Absprache mit der Kindesmutter zum Vater gezogen.
a.) muss das Einverständnis der Mutter eingeholt werden oder geht das auch ohne?
b) bestehen ohne Einverständnis noch Unterhaltsansprüche an den Vater?
c) könnte der Vater einen Vorteil davon haben, wenn er bis Unterhalt gezahlt hat?
Danke

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage

zu a) wenn die Eltern die gemeinsame elterliche Sorge haben, muss an sich das Einverständnis der Mutter eingeholt werden. Wird dies verweigert, so kann es allerdings durch einen Gerichtsbeschluss ersetzt werden. Das Gericht muss dabei dem Willen des Kindes entsprechen

zu b) ja, ausschlaggebend ist allein die Tatsache, dass sich das Kind beim Vater aufhält. Dies allein rechtfertigt einen Unterhaltsanspruch

zu c) allein die Tatsache, dass der Vater in der Vergangenheit Unterhalt bezahlt hat, stellt keinen Vorteil dar.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
zu b) also nein

Richtig!!

RASchiessl und 4 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.