So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 37062
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, habe ich rechtliche Konsequenzen zu befürchten wenn

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe ich rechtliche Konsequenzen zu befürchten wenn ich meine Frau im Trennungsjahr aus meinem Haus werfe?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir haben 2 Kinder. 7 + 12 Jahre alt. Die Kinder werden nach der Scheidung bei mir bleiben. Sie möchte die Kinder nicht mitnehmen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn es sich bei dem Haus um die Ehewohnung handelt, kann Ihre Frau die Wiedereinräumung des Besitzes an der Ehewohnung verlangen.

Das bedeutet, wenn Sie Ihre Frau aus dem Haus werfen, dann besteht die Gefahr dass Sie von Ihrer Frau verklagt werden, da Ihre Frau das Recht hat in der Ehewohnung zu verbleiben. Dies selbst dann wenn das Haus in Ihrem Alleineigentum steht.

Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn Ihre Frau Ihnen oder den Kindern gegenüber gewalttätig ist oder damit droht oder aber wenn der Verbleib der Ehefrau im Haus dem Kindeswohl abträglich ist.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Das bedeutet, Sie kann mich daraufhin verklagen, dass ich Sie wieder ins Haus lassen muss... Müsste ich auch ein Bussgeld zahlen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja Sie können verklagt werden. Ein Bußgeld müssen Sie aber nciht bezahlen

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

RASchiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Folgende Situation: Meine Frau und ich befinden uns im Trennungsjahr. Vor der Trennung wurde ein Vertrag für eine Nachmittagsbetreuung (Hort) für unsere Tochter (7 Jahre) geschlossen. Den Vertrag habe ich unterschrieben. Es geht um die Berechnung meines unterhaltsrelevanten Einkommens: Können die Hortkosten von meinen Nettoeinkommen abgezogen werden? Des Weiteren gibt es einen Autokredit der noch abgezahlt werden muss. Läuft auch auf meinen Namen. Können diese Raten auch von meinem Nettoeinkommen abgezogen werden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn es um Trennungsunterhalt geht, dann können Sie die Hotkosten vom Einkommenn abziehen. Bei den Kfz-Finanzierungskosten kommt es darauf an, ob diese bereits während des Zusammenlebens entstanden sind. In diesem Falle ist ein Abzug durchaus vertretbar.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt