So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 6611
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Morgen, ich heirate bald und werde den Namen meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,ich heirate bald und werde den Namen meiner zukünftigen Frau annehmen.Aus erster Ehe habe ich Kinder, was muss da beachtet werden bzw. muss auf Dokumenten wie bspw. der Geburtsurkunde mein neuer Name eingetragen werden?Und kann es sein, dass wenn meine Ex-Frau, die Kindsmutter, ihren Mädchennamen wieder annehmen möchte, die Kinder dann meinen neuen Namen bekommen?Vielen Dank für Ihre Hilfe

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die Geburtsurkunde Ihrer Kinder bleibt von Ihrer Namensänderung unebrührt. Da müssen Sie nichts in die Wege leiten. Sie stehen weiterhin mit Ihrem ursprünglichen Namen als Kindesvater in der Urkunde.

Auch der Familennahme der Kinder ändert sich nicht. Die Kinder können also nicht Ihren neuen Familiennamen bekommen. Daran änderte auch nicht die Namensänderung der Kindesmutter etwas. Der Familienname der Kinder bleibt, wie er ist.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr geehrter Herr Krüger,vielen Dank für Ihre schnelle und hilfreiche Rückmeldung.Das bedeutet also, dass ich bezüglich der Urkunden mit meinem bisherigen, aber bald nicht mehr aktuellen Namen, nicht anpassen lassen muss und diese weiterhin Gültigkeit haben?Bezüglich dem Familienname der Kinder: Könnte die Kindsmutter verlangen, dass diese künftig ihren Mädchennamen tragen? Wäre für mich ok.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Es bleibt der Name des Kindesvaters in der Urkunde, so wie er damals, als die Kinder geboren wurden, war. Es gibt keinen Grund für eine Namensänderung in der Urkunde, nur weil sich Ihr Name ändert.

Die Kinder werden auch nicht den Mädchennamen der Mutter annehmen können. Einziger Grund für eine Namensänderung der Kinder könnte die Namensänderung der Kindesmutter bei einer Wiederverheiratung sein. Aber das wäre nur möglich, wenn der neue Mann die Vaterschaft der Kinder anerkennt. Das wiederum wäre ohne Ihre Zustimmung nicht möglich.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Alles klar, besten Dank!

Sehr gerne! Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute!