So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 37110
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, aus welchen Gründen darf ein Umgangstermin

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, aus welchen Gründen darf ein Umgangstermin (einmalig) verschoben werden?
Starke Krankheit vom Kind ist klar, aber wie sieht es zum Beispiel aus, wenn ein Elternteil an diesem Tag sich verlobt oder gar der Heiratstermin eines Elternteils auf diesen Tag fällt? Darf ein Umgangstermin wegen geplantem Urlaub verschoben werden? Wie kann sich der andere Elternteil wehren? Vielen Dank.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Umgang kann dann verschoben werden, wenn ein wichtiger Grund bezogen auf das Kind vorliegt (wie Sie ganz richtig als Beispiel nennen: Krankheit des Kindes).

Der Urlaub stellt nun keinen Grund dar den Umgang zu verweigern.

Wenn der Umgang verweigert wird, dann wäre der erste Schritt die Hinzuziehung des Jugendamts. Das Jugendamt wird versuchen mit den Elten eine Einigung herbeizuführen.

Der zweite Schritt wäre es auf Umgang zu klagen. Das Gericht wird dann (gegebenenfalls im vorläufigen Rechtsschutz) den Umgang regeln.

Diese Regelung kann dann mittels Zwangsgeld durchgesetzt werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank. Wie sieht es nun aber bei einer Verlobungsfeier oder Hochzeit eines der Elternteile aus. Wäre dies ein einmaliger Grund um den Umgang um ein paar Tage zu verschieben?

Sehr geehrter Ratsuchender,

meiner Ansicht nach ja, wenn der Termin nachgeholt wird.

Sie müssen hier immer im Hinterkopf behalten, dass der Umgang einzig und allein dem Wohle des Kindes dient. Für das Kind ist ein Regelmäßiger Umgang wichtig. Das bedeutet natürlich auch, dass wenn der Umgang aufgrund eines Heiratstermines ausfallen muss er dann nachzuholen ist.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.