So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 20611
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Meine Tochter war wegen Sorgerechtstreit war mit dem KV nur

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Tochter war wegen Sorgerechtstreit war mit dem KV nur kurz zusammen,bei einer Begutachtung wegen Erziehungsfäigkeit Kindeswohl die Gutachterin hat sich auf die Seite des KV gestellt und das Gutachten ist für meine
Tochter schlechter ausgefallen.Beim ersten Gespräch sagte die Sachverständige,dass meine Tochter an der Begutachtung
teilnehmen muss,da sie sonst nicht das alleinige Sorgerecht bekommen kann und die Richterin könnte sogar das Kind
wegnehmen.Ich hatte ihr diese Begutachtung ausgeredet,aber durch den Druck der Gutachterin nahm sie daran teil
Der KV hatte 4Termine meine Tochternur 3,war unter zeitnot der Testfragen
Schon nach der ersten Begutachtung wurde dem KV eine Mitsorge zugesprochen. Der KV äußerte sich,ich konnte derGutachterin mein Herz ausschütten.Dies wurde vom KV mehrfach geäußert. Was ist das für eine Gutachterin??
Dann rief sie auch mich an..Ich war am 3.3.21 krank.Ich hatteTransplantation.Sie meinte,wenn ich nicht komme,kann
dies negativ für meinebTochter sein.Die Richterin kann dann falsche Schlüsse ziehn.
Jetzt ist es so,hab meinen Kleinen allein mit meiner Familieliebevoll großgezogen,Bei mir ist alles in Ordnung.
Der KV bezieht sich nun auf das Gutachten ca. 4 Std,und er hat das alleinige Sorgerecht beantragt.Er hatte viele Kindeswohlgefährdungen und ist rechts,Hitler ist Vorbild seiner Familie.
WAS MACHE ICH JETZT? Verliere ich meinen Kleinen,durch eine bescheuerte Gutachterin? Bitte um Hilfe Danke

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Jedes Gutachten muss wissenschaftlichen Kriterien genügen, die die Gutachter oft nicht einhalten.

In nahezu jedem Gutachten finden sich hier Fehler.

Sie können das Gutachten von einem darauf spezialisterten Professor daraufhon überprüfen lassen.

Unabhängig von allen wissenschaftlichen Kriterien sollten Sie aber die ungleichen Rahmenbedingungen bei der Gutachtenerstellung auf jeden Fall rügen

Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Werte Frau Schiessl ich habe schon Gegengutachten für 900,00 Euro anfertigen lassen,vom Wissenschaftlichen Dienst für Rechtspsychologie.Ich hoffe,dass es im OLG N anerkannt wird.Wenn nicht,was dann.
Sehr geehrter Ratsuchende, Sie dürfen sich nicht auf das Gegengutachten alleine verlassen.Sie müssen schauen, was bei Ihnen kritisiert wird und müssen versuchen, dem entgegen zu wirken. Das ist eigentlich die Methode, mit der ich bis jetzt am besten gefahren bin.
Sind Sie in Nürnberg? Welcher Senat?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Werte Frau Schiessl,die Gutachterin hat mich gezwungen,an der Begutachtung teilzunehmen.Meine Mutter hatte ihr gesagt,dass ich nicht daran teilnehmen werde.Sie meinte,ohne Begutachtung kann ich kein alleiniges Sorgerecht bekommen und das Gericht hätte schon Kinder aus der Familie genommen..Meine Mutter meint,das ist eine Zwangbegutachtung und strafbar,Später hatte die Gutachterin meine Mutter einbestellt und am Telefon ebenfalls gezwungen.Habe ich Anspruch auf eine weitere Begutachtung oder kann dies abgelehn werden Danke!
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Es kann doch nicht sein,musste mich 4 Std Begutachten lassen und Kind weg..Ich habe bisher alles alleine für mein Kind gemacht.Es waren auch schwere Zeiten,Einer Mutter ein Kind entziehen,das haben die Nazis gemacht.Der KV wollte das Kind nicht.E rsagte noch während der Begutachtung,die Gutachterin findet mich gut.Sie meinte,er mache alles so gut und er konnte ihr sein Herz ausschütten.Das ist keine neutrale Haltung,das ist unverschämt mir gegenüber.Mein Sohn zu verlieren,ist wie getötet werden.Danke
Sehr geehrter Ratsuchende ganz ruhig. Sie müssen nicht an der Begutachtung teilnehmen, aber es ist immer besser wenn sie das machen.Ob sie Anspruch auf eine weitere Begutachtung haben kommt natürlich darauf an, ob Sie das was Sie vortragen auch beweisen können. Ich kenne Fälle, da musste noch einmal begutachtet werden, weil die Gutachterin einfach nicht neutral ist.
Wenn sie das Kind bis jetzt betreut haben dann spricht sowieso der Grundsatz der Kontinuität für Sie.Eine Betreuungsperson wird nur im Notfall gewechselt.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
In der Expertise wird der Gutachterin schwere Befangenheit vorgehalten.Ich würde gern eine Begutachtung machen und den Sachverständigen mir aussuchen.meine Anwältin müsste das glaube beantragen.Vorher kann ja das Sorgerecht nicht festgelegt werden.Danke
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Frau Schiessel,ich habe das Kind allein bisher tadellos großgezogen.Der Kindesvater will die alleinige Sorge,um seinen Schuldenberg v 65000 Euro Schulden zu tilgen.Seine Anwältin hat die alleinige Sorge dem Gericht schon geschickt..Er beruft sich auf das bessere Urteil der Sachverständigen,die voll hinter ihm steht.
Sehr geehrter Ratsuchende, Sie müssen zunächst mal die Expertise ans Gericht schicken. So schnell wechselt man die elterliche Sorge nicht. Vor allem wenn er sich bisher nicht gekümmert hat
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Seine Anwältin hat den Antrag auf alleinige Sorge schon zum Gericht geschickt.Wie gesagt,ich habe alles allein bewältigen müssen.Seine Anwältin bezieht sich auf Gutachten.Sie schreibt,.ich hätte eine höchst eingeschränkte Bindungstoleranz und elterliche Wohlverhalten,was gar nicht stimmt. KV und Gutachterin haben gut zusammengearbeitet.Er meinte.der Gutachterin konnte ich mein Herz ausschütten.Sie hat viele Dinge im Gutachten geschrieben,die gar nicht stimmen.Der KV spricht schon ein Jahr nicht mit mir,jetzt dreht es die Gutachterin um.Man kann doch nicht wegen 4 Std Begutachtung sein Sorgerecht entzogen bekommen.Hätte ich auf meine Mutter gehört.Meine Angst ist groß.Selbst asoziale Fam haben Sorgerecht. Danke
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Muss die Richterin ein zweites Gutachten zulassen bevor man das Sorgerecht verliert.Ich kann das alles nicht mehr fassen..Ich gehe arbeiten,der Kleine in der Kita Umfeld gut.Die Mutter vom KV gibt es nur schlimme Anwürfe wie du bist ein selbstsüchtiges Stück Scheisse.Die Gutachterin meint das Umfeld des KV ist ok.Er ist rechts und Hitlerfreund wie auch sein Vater.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Der KV wechselt keine Windeln.Er gab ihm Aspirin,das ist sehr gefährlich.Bringt ihn total nass wieder im Winter,gab ihm Nüsse,wir dachten er erstickt,Schuhe voller Kot.Lässt den Kleinen auf Strümpfen allein über die Straße laufen,er hat mich geschlagen...
Das sind alles ganz hervorragende Argumente.
Haben Sie nicht so viel Angst, das wird schon!!!!!
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke ***** ***** ihrem Mann hatte ich auch schon telefoniert.Ein toller Anwalt und Sie auch.
Dankeschön, er ist aber mein Bruder
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das wusste ich nicht.Alles schlaue Köpfe.Wenn ich was wissen will,schaue ich nach Schiessl
Kein Problem und nochmals vielen vielen Dank!!!
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Eine Frage hätte ich noch,kann ich auf ein Zweitgutachten bestehen und mir einen Sachverständigen aussuchen,ich muss ja mindestens 5000 Euro bez.Oder kann die Richterin sagen,es gibt kein Zweitgutachten.Ich muss das Erstgutachten widerlegen.
Sie müssen erst mal darlegen, was an dem Erstgutachten nicht stimmt. Sie könne nicht einfach so ein zweites Gutachten verlangen. D.h. Sie können schon aber das ist dann nur Parteivortrag sonst nichts
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das sind 124 Seiten,da stimmt fast gar nichts.Das Gericht hat keine Zeit. Mit dem Gutachten kam von meiner neuen Aanwältin.Es wäre eine neue Chance.Es können nicht balle so schlecht wie die Anne K.Liedtke sein,Dasd ist für mich eine Verbrecherin.Ich hatte bei vaterlos ein Gutachten v dieser Frau gelesen.Total befangen.Sie schreibt immer fast gleich
Sie muss wie gesagt wissenschaftliche Kriterien einhalten.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Stunden.
Kann man noch Fragen stellen zum gleichen Thema?
Sehr geehrter Ratsuchende, ja das können sie. Es wäre aber schön wenn Sie eine neue Frage dafür eröffnen könnten denn die alte ist jetzt auch schon länger als 14 Tage her. Zudem sind diese Themen, die sie besprechen wollen sehr umfangreich. Schreiben Sie bitte nur von Rechtsanwalt in Chile zu beantworten, dann kommt es auch zu mir.