So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 38345
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo Guten Tag, Fachassistent(in): In welchem Bundesland

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Guten Tag,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): wir haben eine Enkelin mit 14jahren, Baden Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ja klar, unser Sohn dessen Kind sie ist, hat durch blockieren der Mutter und durch eigene Regel er soll einmal in der Woche vorbei kommen und 1ne Stunde mit ihr spazieren gehen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Welche konkrete Fragen haben Sie zu dem dargestellten Sachverhalt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Es ist auch so, dass die Mutter ständig versucht uns die Besuchstage zu verkürzen
sie ist auch Borderlinerin
Wir haben ständig Ärger um das Kind zu sehen ich schreibe mit dem Jugendamt die versuchen was sie können.Doch bei unserem Sohn,
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Wer kann den Umgang bestimmen für unseren Sohn und uns auch die Ferienzeit

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen in einigen Minuten hier eine Antwort einstellen.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen herzlichen Dank

Ihrem Sohn steht ein gesetzlich geschütztes Umgangsrecht zu (§ 1684 Absatz 1 BGB).

Auch Ihnen als Großeltern verschafft das Gesetz einen Umgangsanspruch mit dem Enkel (§ 1685 BGB).

Dieses Umgangsrecht können Sie und Ihr Sohn erforderlichenfalls auch gerichtlich durchsetzen, wenn es Ihnen verkürzt oder gar verweigert wird.

Den Umgang bestimmen zunächst die Eltern einvernehmlich. Üblich ist ein Umgang alle 14 Tage über ein Wochenende (Freitag bis Sonntag).

Sollte nun die Kindsmutter Ihren und den Umgang des Vaters permanent hintertreiben und sabotieren, so kann zunächst das Jugendamt vermitteln.

Führen diese Vermittlungsversuche zu keiner Verhaltensänderung bei der Mutter, so sollten Sie und Ihr Sohn umgehend einen Antrag bei dem Familiengericht auf Erlass eine gerichtlichen Umgangsregelung stellen!

Diese wäre dann auch für die Mutter rechtlich bindend. Sollte sie sich darüber hinwegsetzen, so würde das Gericht in jedem Fall der Zuwiderhandlung eines hohes Zwangsgeld festsetzen!

Klicken Sie bitte die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.