So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 6507
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Wir sind Großeltern eines 5jährigen Enkel, haben in einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir sind Großeltern eines 5jährigen Enkel, haben in einer Anhörung unser Umgangsrecht eingefordert, was sich im weiteren Verlauf als zu belastend und schwierig für uns herausstellte. Parallel läuft ein ähnliches Verfahren mit dem Kindsvater (unserem Sohn), dem neben der Scheidung der Umgang verwehrt wird. Wir haben dann unseren Antrag zurückgezogen.
Nun sollen uns alle Verfahrenskosten uns auferlegt werden (nach §§83 Abs. 2,81 FamFG, Verfahrenswert 3000 Euro).
Ist es sinnvoll und Erfolg versprechend eine Beschwerde einzureichen ? ...nach billigem Ermessen könnte die Richterin doch die Kosten auch teilen.
MfG
HG Franke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn Sie das Verfahren beantragt und dann selbst wieder beendet haben, entspricht es dem billigen Ermessen, Ihnen die Kosten aufzuerlegen. Ich sehe leider keinen Grund, warum eine Kostenteilung gerechtfertigt sein soll. Sie haben das Verfahren angestoßen und dann vor einer Entscheidung über die Sache wieder zurückgezogen.

Auch der Streitwert von 3.000 EUR ist in einer Kindschaftssache nicht zu beanstanden.

Vor diesem Hintergrund ist bedauerlicherweise davon auszugehen, dass eine Beschwerde keinen Erfolg haben wird.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne, ganz oben rechts) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.