So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 10513
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, ich befinde mich aktuell in einer Scheidung und dazu

Kundenfrage

Hallo,ich befinde mich aktuell in einer Scheidung und dazu werden die Rentenpunkte aufgeteilt, so dass meine Exfrau einige Punkte von mir erhalten wird. Desweiteren wird sie noch Unterhalt von mir auch nach der Scheidung erhalten, was sich aktuell natürlich nach meinem Einkommen richtet.
Wie sieht es aus, wenn ich in Rente gehe (ca. in 5 Jahren). Berechnet sich der Unterhalt dann nochmal neu oder muss ich dann keinen mehr zahlen, da meine Rentenpunkte ja abgegolten wurden?Viele Grüße
Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wird denn Ihre Frau, wenn Sie Rente beziehen, höhere Einkünfte erzielen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Hallo,aktuell hat meine Frau nur einen 450,-€ Job, daher werde ich lt. aktuellem Stand auch in der Rente noch mehr haben.Gruß
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

gut danke. Noch 2 Nachfragen, dann stelle ich Ihnen eine Antwort ein. Wie lange waren Sie denn verheiratet ? Könnte Ihre Frau auch mehr verdienen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Hallo,wir waren über 30 Jahre verheiratet. Meine Frau könnte grundsätzlich mehr verdienen, wenn sie einen entsprechenden Job hätte. Sie wird in diesem Jahr 60.Viele Grüße
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Grundsätzlich ist bei einer so langen Ehe nachehelicher Unterhalt geschuldet. Gleichwohl muss Ihre Frau sich um einen entsprechenden Job, in dem Sie mehr verdient, bemühen.

Zu Ihrer Frage: Wenn Ihre Einkünfte aus Rente sinken, dann müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

1) Solange Ihre Frau noch keine Rente bezieht, müssen Sie den Unterhalt weiterzahlen, Sie müssten allerdings einen Antrag auf "Aussetzung" des Versorgungsausgleich stellen. Dann wird der Versogungsausgleich ausgesetzt in der Höhe, in der Sie Unterhalt zahlen. § 33 VersAusglG.

2) Bekommt Ihre Frau dann auch Rente, dann muss der Unterhalt anhand der Renteneinkünften neu berechnet werden. Sollte ein Unterhaltstitel bestehen, müsste diese auch, ggf. durch einen gerichtlichen Änderungsantrag, abgeändert werden.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. Bitte stellen Sie eventuelle Nachfragen. Wenn keine mehr bestehen, geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch (Nach)Fragen, die ich Ihnen beantworten darf ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben keine Fragen mehr !? Prima ! In diesem Fall sind Sie doch bitte so freundlich und nehmen nun für die erteilte Antwort eine Bewertung vor oder teilen zumindest freundlicherweise mit, was einer solchen entgegensteht. Vielen Dank für Ihr faires Feedback.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass