So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 36390
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um folgenden

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
es geht um folgenden Sachverhalt, Frau u. Mann (verheiratet) trennen sich während der Schwangerschaft.
Kind kommt zur Welt, Vater möchte das Kind sehen (Umgang), Unterhalt wird bereits bezahlt aber sicherheitshalber einen Vaterschaftsstest.
Darf der Umgang und die Informationspflicht über das Kind verweigert werden? Anmerkung: noch weiterhin verheiratet (Trennungsjahr)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, der Umgang darf dem Kindsvater nicht verweigert werden.

Der Kindsvater hat gemäß § 1684 Absatz 1 BGB ein gesetzlich verbrieftes Umgangsrecht mit seinem Kind.

Sollte ihm dieses seitens der Mutter verweigert werden, so kann der Kindsvater sein Umgangsrecht ohne weiteres familiengerichtlich einklagen.

Die Mutter wird sodann gerichtlich verpflichtet werden, den Umgang zu gewähren.

Des Weiteren ist die Mutter des Kindes voll auskunftspflichtig, denn auch nach einer Trennung besteht das gemeinsame Sorgerecht unverändert fort.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ist das Jugendamt verpflichtet in dieser Angelegenheit zu helfen oder beraten die in dem Prozess involviert sind oder Verweis auf Erhalt des Ergebnisses?

Sie können das Jugendamt einbinden, damit dieses ein Vermittlungsgespräch initiiert.

Lässt sich die Kindsmutter hiervon jedoch nicht beeindrucken, so sollten Sie sich umgehend an das Gericht wenden.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Eine kurze Frage nochmal : Gilt das auch vor dem Vaterschaftsstest oder muss das Ergebnis abgewartet werden? Rechtlicher Vater war ich dennoch.

Ja, das gilt auch dann, denn maßgeblich ist allein, dass Sie rechtlicher Vater sind.