So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16419
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo. Darf mein Sohn (13jahre)über die 15km zu seinem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Darf mein Sohn (13jahre)über die 15km zu seinem Vater.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Berlin und sein Vater in Brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Das hat jetzt mit corona nichts zu tun. Aber sonst schon

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Nach aktueller Regelung gibt es für die 15-Kilometer-Bewegungseinschränkung (noch) keine Ausnahme für das Umgangsrecht.

D. h. aktuell ist von jedem die Kilometerbeschränkung zu beachten (auch von Ihren Sohn).

Einen nichtjuristischen Beitrag hierzu können Sie über nachfolgenden Link lesen:

https://www.rtl.de/cms/neue-corona-massnahme-was-bedeutet-die-15-km-radius-regel-fuer-das-umgangsrecht-4678837.html
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Darf ich außerdem fragen ab wann mein Sohn selbst entscheiden kann wann er zum Vater möchte oder nicht. Gibt außerdem ein Gerichtsurteil über das umgangsrecht. Wie lange muß ich mich daran halten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es gibt für Kindesentscheidungen bei Umgang keine festen Jahresgrenzen.

Abzustellen ist auf die Reife und das Alter des Kindes.

Mit 13 Jahren kann dem Kind durchaus ein "begrenzter" Entscheidungsspielraum eingeräumt werden.

Bzgl. Ihres konkreten Umgang gilt das ergangene Urteil, wenn dort keine zeitliche Befristung vorliegt.

Wollen die Parteien eine neue Regelung, muss dies durch das Familiengericht geändert werden.

Spätestens mit 18 Jahren endet das "Umgangsurteil".

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Viele Dank

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut uns, wenn wir Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnten.
Alles Gute und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-