So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schwerin.
RA Schwerin
RA Schwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1439
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA Schwerin ist jetzt online.

Ich bin (bzw. war ) alleinerziehende Mutter von 2 Kindern,

Kundenfrage

ich bin (bzw. war ) alleinerziehende Mutter von 2 Kindern, mein EX ist Landwirt, hat aufgrund seines Berufes nie Zeit für Familie und seine Kinder gehabt. Seit 2016 leben wir getrennt, der Sohn ist erst beim Vater geblieben, hat in dieser Zeit sehr gelitten da der Vater ihn nur zum arbeiten auf´m Hof gebraucht hat.

Die Tochter war von anfang an bei mir.

seit 4 Jahren will der Sohn aber nun zu mir, sagte das auch überall, ich versuche seit jahren mit Jugendamt und Gericht, das mein Sohn zu mir kann.

In 2018 ist hat es nun endlich geklappt, der Junge war gesundheitlich völlig am ende, ist seit 2 jahren wieder top fit, geht auch wieder zur schule, ist ein glücklicher junge, und die Geschwister hatten sich wieder.

Jetzt habe ich Anfang diesen Jahres das alleinige Sorgerecht beantragt, weil der Vater sich weder finanziell noch anders am Leben seiner Kinder beteiligt hat. Er muss den Hof aufrecht erhalten für seine Eltern, die auch noch da mit wohnen. Er hat nicht mal Mindesunterhalt gezahlt.

Als ich nun den Antrag gestellt hatte, hat der KV richtig losgelegt, hat im JA verbündete gefunden, und die haben falsche berichte geschrieben, dazu noch ein komischer Richter, Jetzt bin ich meine Kinder los gegen Ihren Willen, und mein Sorgerecht, nur aufgrund von falschen Behauptungen vom JA.

Meinen Kinder gehts beim KV nachweislich schlecht. Jetzt soll ich warten bis zum OLG-Termin, habe meine kinder jetzt 5 wochen nicht gesehen, weil das JA die hand über die Kinder hält, weil der KV und das JA das so gedreht haben.

Ich habe Angst um meine kinder. Ich würde am liebsten strafanzeige gegen das JA stellen, mein Anwalt sagt, erst abwarten bis OLG war...soll ich wirklich warten ?

ich weiß eben nicht, ob mein Anwalt den nötigen Biß hat, gegen das JA jetzt schon vorzugehen, das JA und der KV halten die kinder von mir fern, das er KV ihnen Lügen erzählen kann, damit die glauben, das Ihre Mutter sie nicht mehr sehen will, so werden die kinder manipuliert.....Alle meine Bekannten und Angehörigen sind entsetzt, und raten mir sofort etwas gegen das JA zu unternehmen....was soll ich tun ?

Gepostet: vor 17 Tagen.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
leider haben wir noch immer keinen Experten für Ihre Frage finden können.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Ihre Frage erneut allen Experten zur Verfügung gestellt,- oder geschlossen, werden kann?
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.

Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Besteht Ihrerseits noch Beratungsbedarf?
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo, es besteht noch Bedarf. Bis jetzt habe ich noch keine Antwort erhalten.