So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 34668
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, NRW, Nur wenn noch etwas benötigt wird

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nur wenn noch etwas benötigt wird

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen denn behilflich sein?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mein Exmann kürzte den monatlichen Unterhalt mit der Begründung, die Kinder wären 3 Sommerferienwochen ( wie jedes Jahr) bei ihm gewesen und er dürfte einen Verpflegungsanteil von 1,2 % geltend machen für diese Zeit... er zog 140 Euro somit einfach vom Unterhalt der beiden Kinder ( sondern 730 Euro )ab , ohne mich zu informieren . Ist das überhaupt rechtens ? LG
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich möchte nicht tel. Habe wie gefordert, 48 Euro überwiesen. Mehr kann ich leider nicht noch zusätzlich zahlen.... vielleicht können Sie Ihre Antwort per Nachricht zusenden.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, das ist nicht rechtens. Derartige Überlegungen den Unterhalt insoweit anteilig zu Kürzen sind zwar bekannt, der Gesetzgeber und die Rechtsprechung haben dieser Überlegung allerdings nicht folge geleistet.

Das bedeutet, auch wenn die Kinder sich während der Hälfte der Ferienzeit ausschließlich bei Ihrem Mann befinden, so ändert dies nichts am Residenzmodell (also dass die Kinder sich überwiegend bei Ihnen aufhalten und der Mann (allein und in voller Höhe) Unterhalt zu zahlen hat.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.