So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 34706
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, vor 20 Jahren hab ich meine Kinder anerkannt! Jetzt

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo , vor 20 Jahren hab ich meine Kinder anerkannt ! Jetzt kam raus das meine Freundin mich zur der Zeit betrogen hat und wir auch eigentlich keinen sex zu diesen Zeitpunkt hatten . Könnte ich jetzt einen Vaterschaftstest machen lassen oder Verlagen ? Weil mein Sohn 21 Jahre wird und ich bezahle noch für ihn Unterhalt .
JA: Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Customer: Sie hat es mir gesagt ! Der Vater hatte gesagt zu ihr mach sie weg dann können eine Beziehung anfangen . Sie hatte auch schon einen Termin zur Abtreibung . Sie hatte sich dann auch vorher von mir getrennt . Und mit den anderen zusammen sein . Wir sind dann als Freunde zur Abtreibung gefahren . Sie hat es dann nicht gemacht und ich hab sie dann als Freund zu erst unterstützt und dann sind wir irgendwann wieder zusammen gekommen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein , im Moment nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie jetzt erfahren haben, dass Sie nicht der Vater sind, dann können Sie die Vaterschaft vor dem Familiengericht anfechten. Die Vaterschaftsanfechtung stellt dann mittels Gutachten verbindlich fest ob Sie der Vater sidn oder nicht.

Sind Sie nicht der Vater so sind Sie natürlich Ihrem Sohn auch nicht mehr zum Unterhalt verpflichtet.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.