So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 20023
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich und mein Ex Mann haben uns schriftlich über die

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich und mein Ex Mann haben uns schriftlich über die kontakzeiten unseres Kindes geeinigt ( diese sind jeden zweiten Sonntag für eine Stunde bei mir in der Wohnung).
Nach einem Vorfall seiner neuen Frau, habe ich dieser Hausverbot erteilt und jetzt will er sich nicht an die abgemachten Zeiten halten, sondern verlangt von mir das ich mich mit ihm auf einem Spielplatz treffe?
Muss ich das wenn wir beide ein schriftliches abkommen unter uns haben?
Kann er mir da vor Gericht Probleme machen und mich für schuldig herstellen?
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Eine Umgangsvereinbarung ist nur dann verbindlich, wenn sie gerichtlich vereinbart ist.Sie hatten also von vorne rein keine verbindliche Umgangsvereinbarung getroffen. Sie bekommen aber selbstverständlich keine Probleme vor Gericht, da sie ja gewillt waren, den Umgang zu regelnEin Treffen auf einem Spielplatz ist unzumutbar, da immer der umgangsverpflichtete das Kind holen und bringen muss.Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und wünsche Ihnen einen schönen Sonntag
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für Ihre Antwort. Ich dachte eine schriftliche Vereinbarung zählt vor Gericht auch wenn wir es unter uns geregelt hatten? Also brauch ich ihm auch nicht mehr antworten wenn ich ihm schon zweimal bat unsere schriftliche Vereinbarung einzuhalten das er zu uns kommen soll? LG
Sehr geehrter Ratsuchender,Nein .Er hat die Pflicht, das Kind persönlich zu holen und zu bringen , auch ohne VereinbarungSie müssen das Kind nicht auf den Spielplatz bringenWenn er damit nicht einverstanden ist müssen Sie ihm das Kind nicht bringen

Das folgt daraus, dass der Umgangsverpflichtete die Kosten für den Umgang zu übernehmen hat. Daher muss er das Kind auch holen und bringen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er hat die kleine noch nie alleine mit gehabt. Wir mussten gerichtlich den Ananas Verein besuchen und da steht halt drinnen das wir uns danach wie auch immer selbst einigen müssen. Daraufhin haben wir uns beide so geeinigt das er jeden zweiten Sonntag von 9 bis 10 Uhr zu uns nach Hause kommt und eine Vater Tochter Verbindung aufbaut. Da er aber dann ständig seine Frau mit hatte und die Stieftochter, spielten und kümmerten sie die anderen um meine Tochter und er nicht mehr. Und weil ich vor 2 Wochen am Sonntag krank war konnte er aus diesem Grund nicht kommen und da hat seine Frau vor dem Elternhaus herumgetobt und gemeint ich muss ihn sofort die kleine zeigen für ein Hallo und erwiderte und sagte nein was versteht ihr nicht wenn ich krank bin. Die sie immer lauter wurde kam nach einer Weile mein Vater raus. Jetzt habe ich seiner Frau gestern Hausverbot erteilt wenn er die eine Stunde kommt wegen seiner Tochter und das passte ihm natürlich jetzt gar nicht und da meinte er wir treffen uns am Spielplatz. Ich hab ihn gesagt nein er soll sich bitte an unsere schriftliche Vereinbarung vom 5.1 halten was wir uns ausgemacht hatten.
Dann hat es keinen Sinn. Dann ist die Vereinbarung gescheitert und ich würde empfehlen, vor dem Familiengericht einen festen Umgang zu regeln.Dritte Personen haben beim Umgang bei Ihnen zu Hause nichts zu suchen. Das ist völlig kontraproduktiv.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Sehr gerne
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das Familiengericht kann das auch eine Regelung treffen bei uns zuhause wie wir es hatten, weil da hat sich meine Tochter am leichtesten getan das sie einen Umgang zum vatern hat?
Familiengericht ist ein normales Gericht oder?
Das Familiengericht ist ein normales Gericht und kann den Umgang verbindlich regeln
Es kann den Umgang regeln , wie Sie ihn hatten
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nur noch eine Frage weil ich echt nicht weiß wie ich antworten soll.
Was mach ich wenn er jetzt um 9 am Spielplatz ist und mich fragt wo ich bin oder mir wieder schreibt ich enthalte ihm seine Tochter vor?
Es kommt sicher wieder was das ich für schuldig da stehe!
Sehr geehrter Ratsuchender,
Dann schreiben Sie, dass eine Vereinbarung immer zwei Seiten hat und er diese nicht einseitig abändern kann. Teilen Sie ihm mit, dass er seine Tochter jederzeit bei Ihnen zu Hause sehen kann
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Super danke ***** ***** lieben Dank für alles.
Ich danke ***** ***** alles Gute und einen schönen Sonntag. Wenn ich helfen konnte wäre es sehr freundlich, wenn Sie auf 3-5 Sterne klicken könnten vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wie lange muss ich dann eigentlich zuhause bleiben falls er um 9 wirklich am Spielplatz ist bevor er bei uns ist?
Ich würde sagen eine halbe Stunde, damit man ihnen nicht vorwerfen kann, sie hätten auf ihn nicht gewartet.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok danke
Gerne
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Eine kindesabnahme kann aber seine Frau oder er wegen sowas nicht veranlassen oder?
Nein, selbstverständlich nicht. Sie sind ja im Recht, denn er hat sich einseitig an ihre Vereinbarung nicht gehalten.