So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an LawAlexander.
LawAlexander
LawAlexander, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 626
Erfahrung:  Rechtsanwalt
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
LawAlexander ist jetzt online.

Ich habe 1985 in Deutschland geheiratet (selbst Deutsche, er

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe 1985 in Deutschland geheiratet (selbst Deutsche, er damals Marokkaner, mittlerweile deutsche Staatsbürgerschaft), allerdings hat es sich ergeben, dass wir uns auseinandergelebt hatten, und ich seit 1999 in London wohne. Er lebt mittlerweile wieder in Marokko, und aufgrund dieser geographischen Distanz und auch mangels Geldes haben wir nie eine Scheidung beantragt. Ich habe 2006 eine Tochter bekommen, der Vater ist Italiener und auch in auf Anraten der deutschen Botschaft in London ausgestellten deutschen Abstammungsurkunde, sowie auf der englischen Geburtsurkunde als Vater eingetragen. In Italien ist der leibliche Vater auch offiziell als solcher eingetragen. Was wir allerdings nicht haben, ist eine deutsche Vaterschaftsanerkennung, die wir noch vor der Geburt in Deutschland vornehmen wollten, allerdings war das damals für unsere Urlaubsreise zu kurz und (in Ba-Wü) zu kompliziert, und wir haben das nie nachgeholt. Könnte das in Zukunft noch Probleme bereiten?
Mein (eigentlich Ex-)Ehemann hat irgendwie meine Telefonnummer ausfindig gemacht und sich nach Jahren mal wieder gemeldet, und ich würde gerne die Scheidung in Angriff nehmen, damit hier endlich klare Verhältnisse herrschen. Wir stellen keine Ansprüche aneinander, haben keine Streitpunkte und natürlich hat er mit meiner Tochter überhaupt nichts zu tun bzw kein Interesse. Müssen wir uns in Deutschland scheiden lassen, oder ginge das auch im UK, wo ich ggw wohne = würde das in D anerkannt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich gilt nach deutschem Recht die Vaterschaftsvermutung des Ehemannes. Da aber bereits eine deutsche Abstammungsurkunde existiert und dort der leibliche Vater bereits eingetragen ist, sehe ich hier keine Probleme für später.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke ***** ***** meine Frage, ob wir unsere Scheidung auch in GB durchführen können oder ob das in D stattfinden muß?

nein, diese kann auch in GB stattfinden, da Sie dort Ihren Wohnsitz haben.

Ich freue mich auf Ihre positive Bewertung.

LawAlexander und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Na super, vielen Dank für die schnelle und klare Antwort!

gerne und alles Gute!