So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 33730
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Frage: Sohn verlangt Studierendenunterhalt vom Vater und

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage: Sohn verlangt Studierendenunterhalt vom Vater und verklagt ihn. Kurze Zeit später beantragt er zudem BaföG. Entfällt damit sein Rechtsschutzbedürfnis?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn der Sohn tatsächlich BaföG erhält, dann gehen die Unterhaltsansprüche insoweit auf das BaföG Amt über dies ergibt sich aus § 37 BaföG. Insoweit entfällt das Rechtsschutzbedürfnis für eine Unterhaltsklage.

Dies gilt allerdings nur insoweit als das BaföG bewilligt wurde. Zum Beispiel für Unterhaltsansprüche für die Vergangenheit kann ein Rechtsschutzbedürfnis grundsätzlich weiterhin bestehen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.