So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 33166
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Was kann man unternehmen,wenn bei geteiltem Sorgerecht das

Kundenfrage

Was kann man unternehmen,wenn bei geteiltem Sorgerecht das eine Elternteil bestimmen will, wann u für wie lange ich mein Kind sehen kann.
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrter Ratschender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Darf ich Sie fragen: Haben Sie denn schon mit dem Jugendamt Kontakt aufgenommen?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Da habe ich heute nimanden erreicht. Wollte eine schnelle Lösung, da ich das Kind am Wochenende ja bei mir wäre. Es gibt für die Besuche auch ein Buch bzw Kallender .Weiterhin muss ich gleich noch sagen, das ich schon überlegt habe das Kind einfach mit zu nehmen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank-

 

Der erste Schritt wäre immer ein Vermittlungsversuch über das Jugendamt. Das Jugendamt wird hier versuchen mit dem anderen Elternteil eine Einigung über Zeitpunkt und Dauer des Umgangs herbeizuführen. Dies wäre auch sehr wichtig für das Kind. Das Kind braucht einen regelmäßigen und verlässlichen Umgang.

 

Sie sollten also unbedingt weiter versuchen einen Termin beim Jugendamt zu erhalten. Sollte dies aber nicht klappen oder aber der Einigungsversich scheitern, dann wäre der nächste Schritt der Antrag beim Familiengericht auf Regelung des Umgangs. Das Gericht wird sich auf der einen Seite natürlich ansehen wie die Situation in der Vergangenheit war aber auch das Kind befragen und dann allein unter dem Aspekt des Kindeswohls eine Entscheidung treffen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Das ein Richter entscheiden muss finde ich traurig. Bis es soweit ist habe ich ein Wechselmodell vorgeschlagen. Wie lange wird es dauern vor Gericht, bzw gibt es ein Eilverfdahren das man beantragen kann. Weiterhin bin ich der Meinung das die Gegenseite immer noch Drogen konsumiert und bin für eine Haarprobe um es besser beweisen zu können
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

in der aktuellen Situation müssen Sie mit einer Verfahrensdauer von mehreren Monaten rechnen. Sie können selbstverständlich ein Eilverfahren beantragen, da geht es sicher schneller. Wenn die Gegenseite Drogen konsumiert, dann spielt dies natürlich eine Rolle.

 

Eine Richter muss im Übrigen nur dann entscheiden wenn Sie (eventuell über das Jugendamt) keine Einigung finden.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Was passiert nun, wenn ich das kind einfach mitnehme
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

das können Sie natürlich machen. Wenn dann aber der andere Elternteil einen Antrag bei Gericht stellt, dann wird Ihnen diese Eigenmächtigkeit unter Umständen negativ ausgelegt werden.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt