So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 19384
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Macht es Sinn den Versorgungsausgleich neu berechnen zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Macht es Sinn den Versorgungsausgleich neu berechnen zu lassen, wenn 3,vor 1992, geborene Kinder vorhanden sind?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Die Ehe wurde 1996 geschieden und mein Mann zahlt an die Exfrau ca.20€ von seiner Rente.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

 

bei diesen minimalen Zahlungen macht das wenig Sinn.

Denn die Ehe ist 1996 geschieden, damals ging das noch nach altem Recht.

Das neue Recht ist für die Frauen in vielerlei Hinsicht günstiger.

 

Es werden nicht nur die Anrechte der Mütterrente eingerechnet, sondern der GESAMTE Versorgungsausgleich wird nach neuem Recht berechnet

 

Zudem ist die Mindesthöhe von 1% der Bezugsgröße von 18 IV nicht ereicht, so dass die Abänderung auch daran scheitert

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Guten Tag Frau Schiessl,
wir haben die Rente von einer unabhängigen Rentenprüferin prüfen lassen und diese Dame hat uns diesen Tipp gegeben.
Das mit den 20€war bestimmt Quatsch, sorry.
Versorgungsausgleich Abschlag A-RV Ost 0,1931 Entgeldpunkte 6,16 €
Abschlag A-RV West 0,4518 Entgeldpunkte 14,93 €

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

auch wenn die Wesentlichkeitsgrenze erreicht ist, muss sich das jemand genau anschauen, wegen der kompletten Neuberechnung

 

Der Schuss kann hier auch nach hinten losgehen

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Also d.h., wenn ich eine Neuberechnung möchte, muss das über einen Anwalt vor dem Familiengericht beantragt werde. Die Kosten würden dann wahrscheinlich auch in keiner Relation zum zu erwartenden Ergebnis stehen.

Es muss nicht unbedingt von einem Anwalt beantragt werden, das ist aber dringend zu empfehlen , da ja alles komplett neu aufgerollt wird

 

Es ist also in mehrfacher Hinsicht nicht ohne Risiko

Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.