So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 31207
Erfahrung:  Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Es geht um die Sorgerecht für unsre Tochter 15 Jahre alt

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um die Sorgerecht für unsre Tochter 15 Jahre alt seit 3,5 Jahren psychisch krank, am 01.08.19 haben wir gerichtlichebeschluss mit der Sorgerecht an einem Ergänzungspleger in Bereich Schule, Gesundheit, und Aufenthaltsort.
JA: Wann wurde das Sorgerecht vereinbart?
Customer: Am 01.08.19
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es wurde Hilfeplan für unsre Tochter mit der Maßnahme in Ausland für erst für 3,Monaten vom 13.09.19 bis 14 .12 kamm Sie wegen die feiertage und wurd die Masnahme verlängert, aber unsre Tochter will nicht mehr,Sie befindet sich im Momentan in der KJG,nach der Versuch Sie weiter nach Spanien ab zu schicken,trotz das Sie zu diesem Zeit Punkt suizidal war . Ich gabe ein Anhörung am16.01 mit allen und auch die beiden Gutachter.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

welche konkrete Frage haben Sie denn zu dem geschilderten Sachverhalt?

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wie kann ich verhindern dass Sie von uns unsre Tochter Wegnehmen,Sie haben sich nicht mal an meine Auskunftrecht gehalten,es dass richtig,iwie können wir unsre Tochter wieder haben, und was wenn wir in anderem Land Weg ziehen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo?


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Das Problem ist, dass mit gerichtlichem Beschluss ein Ergänzungspfleger bestimmt wurde.

 

Diesem ist auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht übertragen worden, also die Befugnis, festzulegen, wo sich Ihre Tochter aufhält und wo sie lebt.

 

Sie haben die Möglichkeit, sich hiergegen zur Wehr zu setzen, indem Sie bei dem Familiengericht nun erneut einen Antrag stellen, dass das Auenthaltsbestimmungsrecht auf Sie zurückübertragen wird.

 

Das Gericht wird diesem Antrag dann stattgeben, wenn dies dem Kindeswohl entspricht.

 

Eine andere Möglichkeit besteht leider rechtlich nicht.

 

Ich bedaure sehr.

Wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für das angenehme Gespräch, und alles Gute für Sie.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt