So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 8509
Erfahrung:  mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Bin in der Insolvenz und mein Sohn 18 wohnt noch bei mir. Er

Diese Antwort wurde bewertet:

Bin in der Insolvenz und mein Sohn 18 wohnt noch bei mir. Er ist noch in der Lehre und verdient 680 Euro im Monat. Nun will das Gericht sein Geld voll anrechnen. Er soll quasi für meine Schulden zahlen. Ist das rechtens?

Sehr geehrter Fragesteller,

 

was meinen Sie mit "voll anrechnen" ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wird in den Pfändungsfreibetrag eingerechnet

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie meinen er fällt als Unterhaltsbercehtigter raus ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Er soll quasi für mich zahlen

Sehr geehrter Fragesteller,

hierüber muss es ja sicher ein Schreiben geben. Bitte stellen Sie dieses zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ja genau

Sehr geehrter Fragesteller,

Entschuldigung aber was ist nun korrekt? Er soll für Sie zahlen oder er ist nicht mehr unterhaltsberechtigt. Bitte lassen Sie mir das schreiben zukommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wie soll ich ihnen das zukommen lassen

Sehr geehrter Fragesteller,

hier hochladen oder per Mail an [email protected]

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben und vielen Dank für die Nachträge.

Leider sind die Angaben in dem Schreiben zutreffend. Da Ihr Sohn, zusammengesetzt aus Ausbildungsvergütung und Kindergeld, mehr verdient, als ihm nach der Düsseldorfer Tabelle an Unterhalt zustehen würde, kann er bei der Berechnung der Pfändungsfreigrenze nicht mehr berücksicht werden.

 

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ? Wenn nicht, nehmen Sie bitte nun eine Bewertung für die erteilte Auskunft vor. Ihnen entstehen hierdurch keinerlei Extrakosten.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.