So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 8385
Erfahrung:  mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich bin aus gemeinsamen Haus ausgezogen. Befürchte dass mein

Kundenfrage

Ich bin aus gemeinsamen Haus ausgezogen. Befürchte dass mein ex-mann über mein Kind in die Wohnung kommt und bestimmte Möbel mitnimmt J

Wir waren 18 Jahre verheiratet und haben 3 gemeinsamen Kinder. Gerade läuft die Scheidung

Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

welches genaue Anliegen haben Sie ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich habe Angst dass mein ex Mann den Schlüssel von meinem Sohn der gerade bei mir ist bekommt und holt die Waschmaschine und Couch raus da ich nicht da bin . Ist sowas strafbar?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

wem gehören denn diese Gegenstände ? haben Sie diese mit in die Ehe gebracht ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Das haben wir gemeinsam während der Ehe angeschafft
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Wenn die Dinge während der Ehe angeschafft worden sind, gehören Sie sowohl Ihnen als auch Ihrem Mann und zählen zum sog. Hausrat. Es wäre grundsätzlich nicht strafbar, wenn Ihr Mann diese Gegenstände wegschafft.

Sie müssten wegen dem gesamten hausrat, einschließlich dieser Dinge, ein Teilungsverfahren durchführen, d.h. jeder Ehegatte behält Gegenstände von gleichem Wert (also z.B. 5000 EUR Sie und 5000 EUR Ihr Mann). Wenn Sie sich nicht einigen können, wer was behält, müssten Sie die Teilung gerichtlich beantragen, dann würde ein Richter über die Aufteilung entscheiden.

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie zu der ausführlichen Antwort noch Nachfragen ? Falls nicht, sind Sie bitte so freundlich und nehmen nunmehr eine Bewertung für die Antwort vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie zu der ausführlichen Antwort noch Nachfragen ? Falls nicht, sind Sie bitte so freundlich und nehmen nunmehr eine Bewertung für die Antwort vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Die Antwort war ausführlich aber es gab keine weiteren Möglichkeiten für nachzufragen
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie können jederzeit nachfragen zur Ausgangsfrage einstellen.

Wenn keine Nachfragen mehr bestehen, nehmen Sie bitte nunmehr eine Bewertung vor !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie denn noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass