So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 11789
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich habe mich am 10.5.2019 von meiner Frau getrennt. Ich bin

Kundenfrage

ich habe mich am 10.5.2019 von meiner Frau getrennt. Ich bin Beamter, meine Frau Angestellte und wir haben 3 Kinder (21, 19, 17), die beiden jüngeren Kinder leben bei mir. Meine Frau ist ausgezogen. Zum Ausgleich des Dispo-Kredites unseres gemeinsamen Kontos (mein Gehaltskonto) bei der DiBa, das auf unsere beiden Namen läuft, und zur Aufrechterhaltung unserer Zahlungsfähigkeit habe ich bei der TARGO-Bank einen Kredit aufgenommen (Restschuld ca. 13000,-). Es wurden von diesem Geld nachweislich keine größeren Anschaffungen getätigt, schon gar nicht für mich persönlich.

Außerdem habe ich einen Toyota Auris gekauft als Familienwagen, mit einem Kredit bei der TOYOTA-Bank (Restschuld: ca. 16000,-). Er wurde zwar hauptsächlich von mir (beruflich) genutzt, meine Frau verfügt aber über einen Schlüssel (bis heute) und benutzte den Wagen ebenfalls.

Beide Kredite wurden nach Rücksprache mit meiner Frau abgeschlossen, laufen aber beide ausschließlich auf meinen Namen, weil finanzielle Angelegenheiten immer in meinen Verantwortungsbereich fielen.

Die monatlichen Raten wurden und werden vom gemeinsamen Konto bei der DiBa abgebucht. Ist meine Frau nun nach der Trennung / Scheidung mitverantwortlich für die beiden Kredite oder muss ich die Verantwortung und damit die Zahlung allein übernehmen? Vielen Dank ***** ***** freundlichem Gruß

Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wiefolgt einzuschätzen:

Ich bedaure Ihnen mitteilen zu müssen, dass Ihre Frau nicht für die beiden benannten Kredite "mitverantwortlich" ist.

Bei den benannte Krediten befinden wir uns im Bereich des Vertragsrechts und es haftet nur der Kreditnehmer, d. h. Sie, da Sie als alleinig haftende Partei im Darlehensvertrag stehen.

Und nur hierauf kommt es dem Kreditinstitut an.

Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.

Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichenGrüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-