So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 8390
Erfahrung:  mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich möchte für meine Frau einen privaten Wohnrechtsvertrag

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich möchte für meine Frau einen privaten Wohnrechtsvertrag machen. Ich habe dazu einen Entwurf. Es wäre schön wenn ich dazu eine Aussage über die rechtliche Haltbarkeit bekommen könnte.Privatvertrag über ein Wohnrecht nach BGB §1093
Vertragsgegenstand:Befristetes Wohnrecht für die Wohnung am Heilholz 48, 83075 Bad Feilnbach, Erdgeschoss links.Die von den Eheleute Frank und Tatjana Lingemann geb. Heppner bewohnte Wohnung am Heilholz 48 in 83075 Bad Feilnbach befindet sich im Besitz des Ehemannes Frank Lingemann geb. am 7.9.1968 in Siegen.Herr Frank Lingemann räumt Frau Tatjana Lingemann ein lebenslanges Wohnrecht ein. Das Wohnrecht ist weder vererbbar oder abtretbar noch kann es Anwendung durch Dritte erfahren.Im Falle einer durch Frau Tatjana Lingemann gewollten Scheidung, geht das Wohnrecht automatisch in ein befristetes Wohnrecht über. Das Wohnrecht endet dann 6 Monate nach Rechtsgültigkeit der Scheidung.Der Wille der Scheidung wird durch das Einreichen der Scheidung bei Gericht erklärt.

Sehr geehrter Fragesteller,

versteh ich Sie richtig, dass Sie Eigentümer der Wohnung sind ? Soll das Wohnrecht m Grundbuch eingetragen werden ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nein kein Eintrag im Grundbuch. Es soll ein Privatvertrag sein. Haben Sie meinen Vorschlag gesehen?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Wenn kein Eintrag im Grundbuch beabsichtigt ist, muss das sog. schuldrechtliche Wohnrecht durch einen Vertrag zwischen Ihnen und Ihrer Frau bestellt werden.

Bei der Formulierung wäre auf dolgendes zu achten: Sie müssen besser definieren, was Sie mit Rechtsgültigkeit der Scheidung meinen. Ich vermute hier ist die sog. Rechtskraft gemeint. Missverständlich ist hier zudem der letzte Satz "Der Wille der Scheidung wird durch das Einreichen der Scheidung bei Gericht erklärt.". Dieser sollte gestrichen werden, denn Sie haben ja bereits die Befristung an die "gewiollte Scheidung" geknüpft.

Ansonsten kann das Wohnrecht, wie von Ihnen geplant, rechtlich haltbar vereinbart werden.

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.