So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 29731
Erfahrung:  Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir sind Grosseltern von einem 9 jährigen jungen. Er befand

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir sind Grosseltern von einem 9 jährigen jungen. Er befand sich fast 3 Monate in einer psychiatrischen Klinik. Da die Mutter es verweigert hat den jungen nach Hause zu lassen, war er jedes Wochenende bei uns. Nun ist er in einem Heim untergebracht und die Mutter verweigert uns alle Auskünfte und den Kontakt. Was können wir tun?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Nrw
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Wir hatten von Geburt an einen guten Kontakt. Allerdings kam es im letzten Jahr zwischen meinem Mann und mir zu einer sehr hässlichen Trennung. Im Zuge dessen war ich wegen Depression und Alkohol in einer Klinik. Das ist aber alles behoben und es liegen zwischen meinem Mann und mir keine Probleme mehr vor.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ihnen als Großeltern steht ein gesetzlich verbrieftes Umgangsrecht gemäß § 1685 Absatz 1 BGB zur Seite:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1685.html

Dieses Umgangsrecht dient unter Zugrundelegung Ihrer Mitteilungen zum Sachverhalt auch dem Kindeswohl, wenn Sie von Geburt des Kindes an zu diesem einen guten Kontakt unterhalten haben.

Verweigert Ihnen die Mutter daher entgegen der gesetzlichen Regelung in § 1685 Absatz 1 BGB den Umgang mit Ihrem Enkel, so können Sie Ihren Umgangsanspruch notfalls auch auf dem Rechtsweg durchsetzen.

Wenden Sie sich daher zunächst an das Jugendamt, und schildern Sie diesem die Situation. Die Behörde wird Sie und die Mutter sodann zu einem Beratungsgespräch laden und auf die Mutter einwirken, Ihnen den Umgang zu gewähren.

Sollte die Mutter dann kein Einlenken zeigen, so können Sie bei dem örtlichen Familiengericht einen Antrag auf Umgang stellen.

Das Familiengericht wird die Mutter sodann gerichtlich verpflichten, Ihnen den Umgang zu gewähren!

Nehmen Sie bitte die Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (3-5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.