So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 8351
Erfahrung:  mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag, derzeit bekomme ich von meinem Ex-Mann für

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, derzeit bekomme ich von meinem Ex-Mann für unseren 15jährigen 433 Euro Unterhalt. Wir haben uns nun für das Wechselmodell entschieden so dass unser Sohn von uns beiden jeweils zu 50% betreut wird. Ich arbeite Teilzeit und verdiene 1500 Netto und mein Ex-Mann ca 2100 Euro.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Kann ich aufgrund dem ungleichmäßigen Einkommen statt nun bon ihm eine Ausgleichszahlung verlangen? Das Kindergeld wird mir ausgezahlt.

Sehr geehrter Fragestellerin,

was genau meinen Sie mit "statt nun bon ihm eine Ausgleichszahlung verlangen?" ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Da er aufgrund dem Einkommen eine höhere Quote am Unterhaltsbedarf hat als ich. Ca 76 zu 34 Prozent.
Kann ich die Differenz nach Abzug des halben Kindergeldes von ihm noch Barunterhalt bekommen?

Sehr geehrter Fragestellerin,

was für einen Betrag zahlen Sie denn an Ihren Mann ? Es ist ja richtig, dass er 433 EUR zahlt oder ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich zahle nichts an meinen Exmann. Derzeit erhalte ich 433 Euro Unterhalt. Mein Sohn möchte nun allerdings 50% bei mir und 50 % bei seinem Vater wohnen. Also das sogenannte wechselmodell

Sehr geehrter Fragestellerin,

verstehe ! Bitte haben Sie einen Moment Geduld, ich werde kurz rechnen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank!

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Zunächst wird der Bedarf nach der Düsseldorfer Tabelle anhand des gemeinsamen Einkommens berechnet. Dieser beträgt 610 EUR. Bei Ihnen beträgt die Leistungsfähigkeit nach Abzug des Selbstbehalts von 1.080 EUR 420 EUR, beim Kindesvater 1.020 EUR. Zusammen 1440 EUR, sodass sich folgende Quoten ergeben: 29,17 % bei Ihnen und 70,83 EUR beim Vater.

Der vater muss also 432,06 EUR zahlen, bekommt aber das halbe Kindergeld 102 EUR abgezogen => 330,06 EUR, während Sie das hälftige Kindergeld hinzugerechnet bekommen, also 177,94 EUR + 102 = 279,94 EUR.

Die Hälfte des Bedarfs beträgt 305 EUR. Man rechnet nun: 330,06 - 305 = 25,06 EUR. Dies wäre die Differenz,die noch zu zahlen wäre.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten umfänglich beantwortet. Gern können Sie natürlich Nachfragen stellen. Falls keine mehr existieren, wäre ich Ihnen für eine positive Bewertung sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Eine Frage dazu hätte ich noch: Bisher habe ich für meinen Sohn alle kosten getragen. Fitnessstudio, Taschengeld, Friseur, essensgeld für die Schule, Sportverein usw.
Beim Wechselmodell werden dann jegliche Kosten des Kindes von beiden Elternteilen zur Hälfte getragen?

Sehr geehrte Fragestellerin,

Die Mehrkosten,werden dem Bedarf (derzeit 610 EUR) drauf geschlagen und ansonsten genau so wie dargestellt gerechnet.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wieso Mehrkosten? Dabei handelt es sich doch um die alltäglichen Aufwendungen die für einen Jugendlichen anfallen und bisher auch durch den Barunterhalt abgedeckt wurden.

Sehr geehrte Fragestellerin,

es wird als Mehrkosten oder mehrbedarf gewertet. Wobei alltägliche Ausgaben, wie Kleidung und Friseur sicher ausscheiden, denn diese sind vom Unterhalt umfasst, d.h. die zahlt derjenige bei dem das Kind gerade ist. Bei Einigkeitkann natürlich eine hälftige teilung erfolgen.

Sind Sie bitte so freundlich, da die Ausgangsfrage umfassend beantwortet wurde, nunmehr eine Bewertung abzugeben. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.