So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 8351
Erfahrung:  mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo. Ich habe eine Frage zum Unterhalt beim Wechselmodell.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo.
Ich habe eine Frage zum Unterhalt beim Wechselmodell. Ich habe 2 Kinder für die ich trotz echtem Wechselmodell aufgrund von Mehrverdienst Unterhalt an die Mutter zahlen soll. Mir entstehen aufgrund einer Freistellung derzeit keine Fahrtkosten. Diese wurde somit dann auch nicht mehr berücksichtigt in der aktuellen Berechnung. Meine Exfrau hat eine Strecke von ca. 24 km eine Tour um zu ihrer Arbeit zu gelangen. Sie war von Juli 2018 bis Januar 2019 nicht arbeiten. Sie war krank, dann freigestellt und dann im Januar arbeitslos. Trotz der nicht entstandenen Kosten wurden diese in voller Höhe bei Ihr abgezogen beim bereinigten Nettoverdienst. Dazu muss man noch sagen, dass sie eigentlich nur 30h arbeitet, das Gericht dies aber aufrgund ihrer Unterhaltsverpflichtung, fiktiv auf 40h berechnet hat. Desweiteren hat sie im Februar eine besser bezahlte Anstellung gefunden und auch der aktuelle Stundenlohn wurde somit angenommen für die letzten 2 Jahre, da sie ja verpflichtet ist, Unterhalt für ihre Kinder zu erwirtschaften.Habe ich irgendwelche Möglichkeiten wegen den Fahrtkosten? Kindergeld bekommt nur meine Exfrau.Wenn ich Unterhalt zahle, muss ich dann trotzdem noch Schulsachen und Schulgeld und sowas bezahlen? Kleidung kauft jeder für sich. Der Rest wurde bis dato hälftig geteilt.Vielen Dank für Ihre schnelle Hilfe.MfG

Sehr geehrter Fragesteller,

wurden denn die Fahrtkosten gerichtlich festgestellt (oder eben nicht) ? Was genau meinen Sie mit Schulgeld ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der Ergänzungspfleger sagt, die Fahrten werden auch abgezogen, wenn sie nicht stattfanden. Keine Ahnung warum? Es wurdebegründet mit ihrer Krankheit. Meine wurden ja auch nicht abgezogen.Wir müssen je Kind etwas über 30€ Schulgeld im Jahr zahlen. Bis dato habe ich mich an allen Kosten hälftig beteiligt, aber nun zahle ich ja denn Unterhalt und bekomme auch kein Kindergeld. Würde ich weiterhin von allem die Hälfte zahlen, sind meine Kosten ja viel höher, als wenn normal Unterhalt zahlen würde, also ohne Wechselmodell.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Der Abzug der BA bei Krankheit entspricht nicht der einschlägigen Rechtsprechung (BGH vom 19. November 2008,AZ:XII ZR 129/06).

Beim Schulgeld gilt, dass es sich hierbei um Mehrbdarf handelt, der zusätzlich zum Unterhalt von den Eltern anteilig den Einkommensverhältnissen entsprechend zu zahlen ist.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten umfänglich beantwortet. Gern können Sie natürlich Nachfragen stellen. Falls keine mehr existieren, wäre ich Ihnen für eine positive Bewertung sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Würden dann die Fahrtkosten auch nicht berücksichtigt werden, wenn eine fiktive Aufwertung des Lohns stattfand. Sie soll wohl Krankengeld bekommen haben und da sie ja dann weniger hatte wurden die Fahrten mit dem fiktiven Einkommen weiter genutzt. Mir wurde gesagt, man kann nur einmal eine Hochrechnung vornehmen. Denn meine Ex hat auch während der Zeit Wohngeld bekommen, welches auch nicht berücksichtigt wurde, weil ihr Lohn ja hochgerechnet wurde. Ich bin der Meinung, sie hätte auch mit Hochrechnung (40h, höherer Stundenlohn) ein Teil Wohngeld bekommen.Stellt normaler Schulbedarf des Kindes auch einen Mehrbedarf dar oder muss die Mutter diesen nunmehr allein tragen?

Sehr geehrter Fragesteller,

bei fiktiven Löhnen werden auch fiktive BA berechnet.

Normaler Schulbedarf (Hefte, Stifte usw.) sind vom Unterhalt zu zahlen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

kann ich Ihnen noch weiter helfen ? Falls keine Fragen mehr bestehen, würde ich mich über eine Bewertung Ihrerseits freuen !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.