So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 19112
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wie viel Unterhalt stehen mir bei Scheidung zu? Mein noch

Kundenfrage

Wie viel Unterhalt stehen mir bei Scheidung zu? Mein noch Ehemann verdient(###) ###-####Euro monatlich. Er betrügt mich seit 4 Jahren Wir haben einen 14 jährigen Sohn. Er hat seit 4 Jahren eine neue Beziehung,was ich erst nach und nach rausbekommen habe. Mit freundlichen Grüsen

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anrage,

Bei diesem hohen Einkommen wird Ihr Unterhalt nicht nach einer Quote, sondern nach dem konkreten Bedaf bemessen.

Dass bedeutet, dass er Ihnen alle Kosten, die Sie monatlich haben ersetzt.

Sie müssen eine Auflistung machen, was Sie monatlicg an Ausgaben haben, Miete, Essen , Altersversorgung, Reisen, etc und das wäre dann Ihr konkreter Bedarf.

Von diesem wird das abgezogen, was Sie selbst verdienen.

Beim Sohn nimmt man entweder die höchste Stufe nach der Düsseldorfer Tabelle und dazu Mehrbedarf, wie Schule, Freizeit, Hobbies oder aber ebenfalls den konkreten Bedarf.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hier ist der Link zu einer Checkliste, auf was man bei der Bemessung achten musshttps://www.fachanwaeltin-familienrecht.com/News/Checkliste_-_konkrete_Bedarf_beim_UnterhaltFür Unterhalt gibt es nämlich eine sog Sättigungsgrenze.Ist die überschritten, dann rechnet man mach dem konkreten Bedarf
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?Ich bitte um RückmeldungWir können auch gerne telefonieren
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrte Frau Schiessl,ich hätte gerne eine konkrete Zahl genannt bekommen.
Ich arbeite zur Zeit auch nicht. Kümmere mich alleine um unseren Sohn und kann und darf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in meinem Job arbeiten.
Vielen Dank.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

bei diesen Enkommensverhältnissen ist es besser man rechnet den konkreten Bedarf.

Leben die Eheleute in herausgehobenen, überdurchschnittlich günstigen wirtschaftlichen Verhältnissen, ist der Bedarf dagegen individuell nach den konkreten Lebensverhältnissen der beteiligten Eheleute zu bestimmen. Grund: Bei überdurchschnittlich hohen Einkommen wird dieses nicht in vollem Umfang eingesetzt, um den Bedarf zu decken, sondern es wird auch zu einem erheblichen Teil der Vermögensbildung zugeführt. Eine Unterhaltszumessung nach Quote würde in diesen Fällen zu einem den Lebensbedarf übersteigenden Unterhalt führen (BGH FamRZ 10, 1637).

Sonst müssten Sie sich mit der Sättigungsgrenze an Unterhalt von 2500 Euro, ohne Kindesunterhalt zufrieden geben

Da fahren Sie mit dem konkreten Bedarf wesentlich günstiger

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Haben Sie denn noch Fragen?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Kann ich Ihnen nich weiterhelfen?

Den konkreen bedarf zu beziffern ist nicht schwer, Sie müssen halt Ihre Ausgaben zusammenrechnen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrte Ratsuchende,bitte teilen Sie mir mit, warum Sie für die qualifizierte Auskunft einer Fachanwältin für Familienrecht nicht bezahlen wollen.Die Rechtsprechung ist bei so hohen Einkommen leider eindeutig, ich habe erst vor ein paar Monaten eine Fortbildung zu diesem Thema gemacht.Sie bezahlen indem Sie auf 3-5 Sterne klicken
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?