So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 33200
Erfahrung:  Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich möchte der Vermögensauseinandersetzung unserer bereits

Diese Antwort wurde bewertet:

ich möchte im Zuge der Vermögensauseinandersetzung unserer bereits erfolgten Scheidung die von der Exfrau beantragte Teilungsversteigerung unseres Hauses verhindern.

Inwiefern könnte da ein sog. Beitrag zur Versteigerung bzw. eigener Antrag auf TV hilfreich sein.

Noch ein paar Hintergrundinfos:

- habe laut Erbbauvertrag ein dingliches Vorkaufsrecht

- "Rosenkrieg", es liegt bereits ein Kaufangebot meinerseits vor, zum amtlich geschätzten Verkehrswert, sie will dennoch TV

- Ich wohne mit den Kindern in diesem Haus

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie auch durch einen - rechtlich möglichen - eigenen Antrag auf TV selbige nicht werden abwenden können, sofern Ihre Ex-Frau deren Antrag aufrecht erhält.

Die einzige rechtlich erfolgeversprechende Vorgehensweise ist der Versuch, mit Ihrer Ex-Frau eine außergerichtliche und einvernehmliche Einigung zu erzielen, um auf diese Weise eine drohende TV zu verhindern.

Anwaltlich ist daher anzuraten, dass Sie - möglicherweise unter Einbindung dritter Personen, sofern die Fronten zwischen Ihnen verhärtet sein sollten - dass Gespräch mit Ihrer Ex-Frau suchen, um die Chancen einer gütlichen Einigung auszuloten.

Ich bedaure, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), dann geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) anklicken.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch im persönlichen Gespräch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.