So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 30537
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe 3 Kinder mit meinem (Noch-) Mann und somit auch

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe 3 Kinder mit meinem (Noch-) Mann und somit auch geteiltes Sorgerecht. Wir leben seit September 2018 dauern getrennt. Die Kinder leben seit Mitte März durchgehend bei mir. Die Absprache mit dem Vater der Kinder gestaltete sich seit der Trennung meist schwer. Vor drei Tagen (Dienstagabend) hatte ich einen Streit mit dem Vater der Kinder, welcher meinen neuen Partner als Auslöser hatte. Nachdem mich der Vater die ganze Nacht durchgehend via WhatsApp kontaktierte, mich beleidigte und meinte, dass er nun seinen Rucksack packen werde um zu gehen, schrieb er mir am frühen Mittwochnachmittag, dass er suizidgefährdet sei, schicke mir ein Bild von sich mit einem Messer, schrieb mir, dass sich der Stahl sehr angenehm am Arm anfühlen würde und sandte ein weiteres Bild mit Abdrücken in Form eines Kreuzes auf seinem Arm. Immer wieder wiederholte er, dass er nun seinen Weg gehen würde. Mache ich mich strafbar, indem ich ihm den Umgang mit den Kindern bis zu einer getroffenen Umgangsregelung, verweigere?

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage

nein strafbar machen Sie sich hier sicher nicht!

Wenn der Kindsvater selbstmordgefährdet ist, dann sind auch die Kindern während des Umfangs in Gefahr. Es ist daher durchaus vertretbar den Umgang auszusetzen.

Meiner Ansicht nach sollten Sie nach den Feiertagen Kontakt mit dem Jugendamt aufnehmen die Sachlage mitteilen und bis sich der Vater wieder stabilisiert hat nur noch einen begleiteten Umfang (also einen Umgang unter Aufsicht) zulassen.

Die Kinder mit dem selbstmordgefährdeten Vater allein zu lassen wäre meiner Ansicht nach nicht zu verantworten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nein, Danke. Vielen Dank.

Gerne!

Über eine abschließende positive Bewertung (klicken auf Sterne) würde ich mich sehr freuen!

RASchiessl und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.