So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 18034
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Meine Frau (mehrverdiener) möchte sich von mir trennen und

Kundenfrage

Meine Frau (mehrverdiener) möchte sich von mir trennen und nach dem Trennungsjahr scheiden lassen. Wir sind 14 Jahre verheiratet. Es gibt 2 Kinder 11 und 8. Das gemeinsam bewohnte Haus gehört ihr und wir teilen uns diesen Haushalt inkl. Garten seit 9 Jahren. Es gibt einen Ehevertag seit 2012, der keinen Zugewinnausgleich für mich vorsieht. Ich habe jedoch die annuität des Kredits über die gesamte Laufzeit hälftig mitgetragen.
Kann meine Frau von mir verlangen ohne meine Kinder auszuziehen? Gibt es eine Frist? Gibt es eine Möglichkeit für mich gemeinsam mit den Kindern im gewohnten Umfeld wohnen zu bleiben ? Steht mir für den geleisteten Kreditabtrag rechtlich finanzieller Ausgleich zu? Vielen Dank ***** ***** Beantwortung. Mit freundlichen Grüßen Nobbmann
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Danbk .

Das was während laufender Ehe von den Ehegatten jeweils bezahlt wurde, ist nicht ausgleichsfähig.

Man sagt, dass hier eine besondere Vereinbarung der Eheleute vorhanden war, und diese nicht nachträglich abgeändert werden kann.

Insbesondere muss beachtet werden, dass Sie über all die jahre auch mitfrei gewohnt haben.

Sobald Sie aber getrennt sind ändert sich das.

Sie würden ja durch Zahlungen ausschließlich das Vermögen Ihrer Frau mehren und hätten selbst nichts davon.

Deswegen müssen Sie nach der Trennung nichts mehr bezahlen und können verlangen., dass die Frau den Abtrag alleine zahlt

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer