So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 25526
Erfahrung:  Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo. Ich habe mal eine Frage bezüglich des Umgangs meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo.
Ich habe mal eine Frage bezüglich des Umgangs meiner 3 und 5 jährigen Töchter mit dem Kindsvater.
Wir hatten bisher die Regelung das die Mädels an den Tagen wo er frei hat die Kinder betreut. Dies war immer im Wechsel 3 mal Freitag zu Samstag (hintereinander weg mit schlafen) und 3 Wochen Sonntag und Montag frei aber ohne schlafen.
Wir haben gerade wieder einen Streit was die Beziehung die vorher normal und ruhig gelaufen ist wieder komplett zerstört hat.
Er hat vor Wochen geredet er möchte es ab Sommer so einführen alle 14 Tage dort schlafen womit ich kein Problem habe. Bis dato haben wir uns nicht darüber einigen können wie es in den Wochen die dazwischen liegen ablaufen wird. Ich möchte eigentlich nicht das sie da zu ihm gehen weil sich die Lage erstmal beruhigen soll. Hätte gesagt zwischendurch anrufen sollte reichen oder gibt es da irgendwelche Vorgaben??
Habe das alleinige Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht.
Möchte und will den Kontakt nicht verbieten aber er möchte nur alle 14 Tage um die andere Zeit lieber mit seiner Partnerin zu verbringen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Wie lautet Ihre konkrete Frage zu dem geschilderten Sachverhalt - geht es darum, ob das (angedachte) 14-tägige Umgangsrecht praktiziert werden soll?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Das 14 tägige umgangsrecht soll so praktiziert werden. So möchte ich das und der Kindsvater.
Darf ich den Umgang zwischen den 14 Tagen auf einen telefonanruf beschränken oder bin ich verpflichtet die Kinder zu ihm zu schicken wenn sie das nicht wollen??

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Sie sind nicht verpflichtet, die Kinder in der Tagen zwischen den Umgangszeiten zu dem Vater zu schicken, denn außerhalb der vereinbarten Besuchs- und Umgangszeiten - hier alle 14 Tage - besteht kein Umgangsrecht des Kindsvaters!

Die hier praktizierte Umgangsregelung (alle 14 Tage an den Wochenenden) entspricht der üblichen Handhabung, und der Umgang beschränkt sich dabei stets auf die konkret vereinbarten Umgangstage selbst!

Geben Sie bitte abschließend Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ok. Und das ist nicht abhängig von dem Alter der Kinder??

Nein, dieser Rechtsgrundsatz gilt vollkommen unabhängig von dem Alter der Kinder.

Geben Sie bitte abschließend Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Das ist gut zu wissen Danke.
Ich hätte dann noch eine kleine Frage. Bin ich verpflichtet den Kinder Kleidung für die Zeit bei ihrem Vater mit zu geben??
Rein theoretisch habe ich nichts dagegen nur habe ich bisher die Sachen die ich den Kinder mit gegeben habe nie wieder gesehen und er bekommt das halbe Kindergeld beim Unterhalt angerechnet.

Wenn berechtigter Grund zu der Befürchtung besteht, dass der Kindsvater die Sachen der Kinder erneut unterschlägt, so müssen Sie den Kindern nicht erneut Sachen mitgeben. Der Kindsvater ist dann seinerseits verpflichtet, den Kindern gegebenenfalls Sachen zu beschaffen, sofern hierfür während der Umgangszeit eine Notwendigkeit bestehen sollte.

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ok danke.

Sehr gern!

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sie haben mir sehr geholfen. Ein schönes Wochenende noch.

Das wünsche ich Ihnen ebenfalls!

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.