So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17520
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mein Lebengefährte hat sich 2017 von seiner Exfrau getrennt.

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Lebengefährte hat sich im Januar 2017 von seiner Exfrau getrennt. Sie zog aus und er behielt die gemeinsame Wohnung. Die Vereinbarung seinerzeit war, dass die Kinder bei ihm bleiben sollten und sie die Kinder hin und wieder betreut. Als klar war, dass sie so keinen Unterhalt bekommt, hat sie im Oktober letzten Jahres das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Kinder gerichtlich gefordert. Seitdem läuft ein Gutachten. Bis vor kUrzem hat mein Lebengefäjrte die Kinder bertreut, die Mutter hat die Kinder an 2 Nachmittagen in der Woche und mit einer Übernachtungam Wochenende betreut. Das Gutachten erwarten wir in 2 Monaten.

In der zwischenzeitlich stattgefunden Gerichtsverhandlung zum Umgangsrecht wurde überraschend und trotz der nachgewiesenen psychologischen Störung der Mutter (manisch-depressiv und Angststörung) ein Wechselmodell gerichtlich angeordnet, nach dem der Nachlasspfleger, der angab die psychische Situation ja nicht abschätzen zu können, dies empfohlen hatte. Es steht zu befürchte, dass dies auch nach dem Gutachten so bleiben wird, sodas sich die beiden die Kinder (2 Stück, 5 und 6 Jahre alt) nun zu jeweils 50% teilen. Derzeit wird es laut Urteil als erweitertes Umgangsrecht der Mutter deklariert.

Meine Frage ist nun: bleibt es bei dem Wechselmodell, kann Sie Unterhalt verlangen?
Und Kindergeld für eines oder beide Kinder?

Hier die finanzielle Situation der beiden:

Er: Gehalt netto ca 1700,- (mit derzeit noch 2 Kinderfreibeträgen), keine Weihnachts- oder Urlaubsgeld, Firmenwagen, Rate Baufinanzierung: 550 Euro, Wohnvorteil der Eigentumswohnung ist ca genauso hoch zu beziffern (die Wohnung hatten beider seineerzeit finanziert, er hat die Finanzierung übernommen), er trägt alle Kosten für die Kita, bzw. demnächst die Kosten für die Ganztagsschule des älterne Kindes ab Sommer. Er bezahlt außerdem den Beitrag für das Karattreining der Kinder. Insgesamt pro MOnat ca 300 Euro für beide Kinder. Seine Wohnung hat 2 Kinderzimmer inkl. Schreibtisch und Einrichtung. Er bekommt derzeit das Kindergeld für beide Kinder

Sie: arbeitet nur halbtags bei der Stadt Mülheim, verdient ca 1200 Euro netto, bekommt Weihnachtsgeld von ca 1200 Euro einmalig pro Jahr, hat 1 Kinderzimmer, dass auch gleichzeitig ihr Schlafzimmer ist, Miete ca 450 Euro warm. Derzeit zahlt sie keinerlei feste Kosten für die Kinder.

Welchen Anspruch hat sie und würde die Aufnahme eines Privatkredites Ihren Anspruch senken?

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie meinen sicher nicht den Nachlasspfleger, sondern den Verfahrensbeistand, oder?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Morgen, ebtschuldigung, ja genau, ich meinte den Verfahrensbeistand.

Beim Wechselmodell entfällt nicht automatisch der Unterhalt.

Man muss die Einkommen beider Elternteile zusammenrechnen und dann den Bedarf des Kindes aus der Düsseldorfer Tabelle ermitteln.

Dann ergibt sich für jedes Elterteil eine bestimmte Zahlungshöhe. Man kann dies gegeneinander aufrechnen und ggf. muss ein Elternteil dem anderen noch einen kleinen Überschuss zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ist es den so, dass dabei verlangt werden kann, dass die Mutter Vollzeit arbeiten geht und dann das Vollzeit-Gehalt miteingerechnet wird? Und werden private Kredite tatsächlich abgerechnet?

Ja, die zum Unterhalt verpflichteten Elternteile trifft eine gesteigerte Erwerbsobliegenheit, was bedeutet, dass auch ein Vollzeitjob anzunehmen ist.

Die privaten Kredite werden nur dann berücksichtigt, wenn sie noch ehebedingt sind. Also zB weil man nach Trennung und Auszug neue Möbel kaufen musste.

raschwerin und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.