So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 7565
Erfahrung:  mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich hatte vor dem Familieengericht eine Verhandlung wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte vor dem Familieengericht eine Verhandlung wegen einstweiliger Anordnung für das Umgangsrecht gegen mich ausgesetzt wird, wegen sexuellen Missbrauch wegen meinem Sohn. In der Verhandlung ist rausgekommen u.a das die Tatsachen njcng stimmen und man mir das Umgangsrecht verbieten will ich habe am gleichen Tag meinen Sohn mitbekommen.In der Verhandlung ist auch rausgekommen, das die Mutter meinem Sohn bei Gesprächen zum Jugendamt einen Spickzettel mitgegeben hat wo die einzelnen Sachen wegen sexuellen Missbrauch standen wie Dildo, Sex Papa mit Freundin usw. Das hat das JA berichtet. Das geht nun schon seit Jahren kann ich in dem Fall was machen?

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist Ihre konkrete Anfrage ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Die Frage ist, kann ich gegen diesen Vorfall was machen. Mein Sohn wurde ein Spick Zettel mit einem Inhalt der mich mit sexuellen Missbrauch belasten sollte beim JA vorgeschickt, den Spickzettel hat das JA bei meinem Sohn entdeckt und war Handschrift der Mutter. Kann man rechtlich was machen?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Sie können natürlich zum einen eine Strafanzeige gegen die Kindesmutter erstatten.

Zivilrechtlich gibt es die Möglichkeit, Unterlassung von der Mutter zu fordern und auch ggf. eine entsprechende Klage zu erheben. ZUm anderen könnte familienrechtlich versucht werden, der Kindesmutter das Sorgerecht zu entziehen, denn diese Beeinflussung in die sexuelle Richtung stellt eine Gefährdung des Kindeswohles dar.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, teilen Sie dies bitte mit.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.