So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 24158
Erfahrung:  Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Tochter ist 10 Jahre alt. Und war mit mir letztes Jahr

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Tochter ist 10 Jahre alt. Und war mit mir letztes Jahr im Sommer im Urlaub in den USA. Dieses Jahr möchte ich wieder mit ihr fliegen. Der kindsvater hat auch das Sorgerecht und wir sind kein paar mehr. Unsere Tochter lebt im Wechselmodell (Mo-Mo) in beiden Haushalten. Kann er uns die Reise verbieten?(wir sind alle deutsche mit deutscher Staatsangehörigkeit)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Gemäß § 1687 BGB müssen bei gemeinsamen Sorgerecht die Getrenntlebenden bei wichtigen Entscheidungen bezüglich des Kindes übereinstimmen. Davon abzugrenzen sind die Entscheidungen des täglichen Lebens, die von demjenigen zu treffen sind, bei dem sich das Kind gewöhnlich aufhält.

Nach der Rechtsprechung sind Urlaubsreisen mit dem Kind grundsätzlich keine Angelegenheiten von erheblicher Bedeutung mit der Folge, dass es in Ihrem Fall auch nicht der Zustimmung des Kindsvaters bedarf.

Abweichendes gilt nach der Rechtsprechung nur dann, wenn in dem Zielland des Urlaubs bestimmte Risiken und Gefahren drohen, wenn also etwa ein Land besucht werden soll, in dem politische Unruhen und/oder Krieg herrschen oder dauerhaft Terroranschläge dohen.

Da die USA ein sicheres Reiseland ist, liegen diese Ausnahmevoraussetzungen ersichtlich nicht vor.

Sie benötigen folglich nicht der Zustimmung des Kindsvaters!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Für die Einreise in die USA ist eine Bestätigung über die Einreise mit nur einem Elternteil reisendes Kind notwendig laut auswärtigem Amt . Diese Bestätigung muss der Kindesvater unterschreiben unter Anwesenheit eines Notars. Kann er diesen Vorgang also diese Unterschrift verweigern ?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Nein, die Unterschrift kann er nicht verweigern! Sollte er sich dennoch weigern, so können Sie ihn im Wege einer einstweiligen Anordnung durch das Familiengericht verpflichten lassen, die Unterschrift zu leisten.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.