So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17968
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mein Mann hat mich und die Kinder verlassen. Jetzt geht es

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann hat mich und die Kinder verlassen. Jetzt geht es um Unterhalt und seine Anwältin sagte uns, dass ich nur für die beiden Kleinen (2x7 Jahre) und für mich unterhalte bekomme. Unsere 17-jährige Tochter befindet sich im 1. Lehrjahr und darauf sagte uns seine Anwältin, dass er für sie nicht zahlen muss. Ist das richtig ? Auch haben wir uns im Februar 2017 ein Haus gekauft. Wir stehen beide im Kreditvertrag und im Grundbuch. Wie kann ich mich da verhalten ? Er verlässt das Haus und meinte, wir können dort wohnen bleiben. Ist das so einfach oder muss ich was beachten`? Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar, da ich momentan echt nicht weiter weiß und mir der Boden unter den Füssen weggerissen wird. Liebe Grüsse Kathrin

Sehr geehrter Ratsuchender,

was verdient denn die Tochter und wieviel Einkommen hat der Mann ?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
meine Tochter hat ausgezahlt ca. 830 Euro, mein Mann ausgezahlt zwischen 7000 und 7200 Euro
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
meine Tochter hat ausgezahlt ca. 830 Euro, mein Mann ausgezahlt zwischen 7000 und 7200 Euro!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Meine Tochter hat ausgezahlt ca. 830 Euro, mein Mann ausgezahlt zwischen 7000 und 7200 Euro!

Sehr geehrter Ratauchender,

beim Minderjährigen zieht man 100 Euro vom Einkommen ab und rechnet das dann hälftig auf den Unterhalt an.

Das wären dann 365 Euro bleibt sehr wohl nioch etwas übrig, nämlich wenn ich aufgrund der 4 Unterhaltsberechtigten in die 8. Stufe herabstufe 561 Euro minuis 365 Euro , also über 200 Euiro !

Stimm also nicht, solange sie noch minderjährig ist.

Wenn er das Haus verlässt und Sie bleiben wohnen muss zuerst geklärt werden, wer die Zahlungen übernimmt.

Zudem wird Ihnen dann ein sog. Wohnvorteil zugerechnet.

Der ist weil Sie sich Miete ersparen

Solange noch kein Scheidungsantrag zugestellt ist ist der Wohnvorteil geringer, so ungefähr 400 Euro

Dann entspricht er der Marktmiete

Ersparte Miete ist also wie Einkommen

da Ihr Mann in der höchsten Stufe

Ich mach jetzt mal kurz Mittagspause ok ?

Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
das heisst ich kann im Haus bleiben, ohne Angst zu haben ?
die monatl. Rate beträgt derzeit 600 Euro und diese wollten wir vom Unterhalt abziehen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
da wir uns so geeinigt haben, dass er uns im Haus wohnen lässt, ich alle Kosten dafür trage und wir die monatl. Rate vom Unterhalt abziehen (weil er als Kreditnehmer 1 im Vertrag bei der Bank steht und es von seinem Kto. abgebucht wird- ich bekomme den Kredit sicherlich alleine nicht)-------können wir das so machen oder ist das nicht richtig ??

Sie können im Haus bleiben ohne Angst:

ABER

Es ist rechnerisch falsch die Rate vom Unterhalt abzuziehen!!!!!!!!

Sie müssen die Rate vom Einkommen abziehen aus dem sich der Unterhalt errechnet

So trägt jeder die Rate hälftig