So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 780
Erfahrung:  Dipl. Forstwirt (univ.) Mediator Fachanwalt für Familienrecht Systemischer Berater
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, Assistentin: Vielen. Können

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Das Jugendamt hat Vormundschaft für meine 2 Nichten.Die Jungste ist 7 Jahre und geht ins Ausland mit der Oma.Es ist noch nicht durch aber in ca 1 Monat ist sie weg.Die ältere wird im August 17 Jahre und soll in eine Wohngruppe obwohl sie es nicht möchte.Kann Jugendamt das Kind in die Wohngruppe stecken?
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Hallo wie lange dauert es bis ich eine Antwort bekomme.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Gerne beantworte ich Ihre Anfrage:

Das mit der Wohngruppe geht dann, wenn die Oma als Vormund Hilfe zur Erziehung beantragt hat - dann passiert das weil die Oma einen Antrag gestellt hat - oder es ist wegen dem Wegzug das Wohl des Kindes gefährdet und muss deshalb dann in Obhut genommen werden.

Vielleicht lässt sich mit einem Wechsel der Vormundschaft was retten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit weiter helfen konnte und freue mich auf Ihre wohlwollende Bewertung

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Fachanwalt für Familienrecht

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Hallo,
die Oma bekommt Vormunschaft für die kleine und für die andere hat Jugendamt weiter Vormundchaft.
Meine Frage war ob Jugendamt das Kind in die Wohngruppe stecken kann
Mit freundlichen Grüßen
Justine Eschke
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Sehr geehrter Rechtanwalt,
so lange habe ich nie auf eine Antwort gewartet.
Mit freundlichen Grüßen
Justine Eschke

Wenn das JA die Vormundschaft hat, kann es das Kind in die Wohngruppe stecken, das hab ich doch schon geschrieben, Sie müssten eine Änderung herbeiführen, wenn Sie sich selbst als Vormund empfehlen

Sorry, dass es gestern nicht mehr zur weiteren Antwort gereicht hat

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Sehr geehrte Herr Rechtsanwalt,
Die Kinder leben seit August bei mir da die Mutter in Wachkoma liegt und der Vater Sorgenrecht abgezogen bekommen hat.
Die Oma bekommt Vormundschaft ,weil sie ins Ausland geht.
Da die noch 16 Jährige im Umfeld der Familie bleibt wollten wir dass sie nicht in eine Wohngruppe geht.
Meine wissens in so eine Wohngruppe nicht so schön ist.
Geht es nicht mit JA zu reden dass sie weiterhin Vormundschaft haben und sie trotztem bei mir bleibt.
Ich habe bedenken dass sie in eine Wohngruppe unter geht.
Wenn es aber kein andere weg geben sollte kann ich sie daraus raus holen falls sie da nicht klar kommt?Mit freundlichen GrüßenJ.E

Reden können Sie schon, wenn das Amt da mitmacht ist es ok - ansonsten müssen Sie sich ans Familiengericht wenden, das trauen sich nur viele leider nicht.

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 1887 Entlassung des Jugendamts oder Vereins

(1) Das Familiengericht hat das Jugendamt oder den Verein als Vormund zu entlassen und einen anderen Vormund zu bestellen, wenn dies dem Wohl des Mündels dient und eine andere als Vormund geeignete Person vorhanden ist.

(2) Die Entscheidung ergeht von Amts wegen oder auf A,ntrag. Zum Antrag ist berechtigt der Mündel, der das 14. Lebensjahr vollendet hat, sowie jeder, der ein berechtigtes Interesse des Mündels geltend macht. Das Jugendamt oder der Verein sollen den Antrag stellen, sobald sie erfahren, dass die Voraussetzungen des Absatzes 1 vorliegen.

(3) Das Familiengericht soll vor seiner Entscheidung auch das Jugendamt oder den Verein hören.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Versuch erstmal zu reden ist es schon viel Wert.
Das JA hat schon erlaubt dass Oma die 7 Jährige mit ins Ausland nimmt und das Kind dort leben kann
Sie ist nicht mehr die jüngste (67 Jahre alt)
Da ich auch eine 16 Jährige Tochter habe sind die 2 wie Schwester .
Mfg
J.E

Dann wünsche ich Ihnen alles Gute :)

Bitte denken Sie noch daran, die Antwort zu bewerten- Dankeschön:)

RHGAnwalt und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.