So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17413
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, gibt es eine Möglichkeit den Zugewinnausgleich zu

Kundenfrage

Guten Tag,
gibt es eine Möglichkeit den Zugewinnausgleich zu reduzieren?
In Stichworten: verheiratet mit Amerikaner ( gebürtigen Argentinier) seit 2004, kennengelernt übers Internet, ohne Geld, habe 5000.- überwiesen damit er nach Deutschland kommen konnte, impotent, nie nackt berührt, nie eine zärtliche Umarmung, mich dazu gedrängt 2 weitere Betriebe zu eröffnen die allerdings Flops sind, angestellt im Betrieb, von seinem Verdienst aber nichts zum Lebensunterhalt beigesteuert, ich 60-80 Wochenstunden Arbeit, er jetzt 70, ich auch kurz vor der Rente, vor 2 Jahren zurück nach Argentinien , stellt jetzt Forderungen. Bekommt US-Rente, allerdings nicht so viel da er in 32 Jahren nur 15 Jahre eingezahlt hat. Es geht u.a. um Immobilien die gerade auch in dieser Zeit im Wert gestiegen sind.
Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Im Fall einer Scheidung kann der Zugewinnausgleich geprüft werden.

Um dies zu verhindern, sollten Sie Ihren Mann zu einem Ehevertrag drängen und darin solche Forderungen ausschließen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Danke für die schnelle Antwort. Er hat die Scheidung bereits eingereicht und die Vermögensauskunft über Anwalt angefordert.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Monaten.

Ok, dann muss man dem auch nachkommen.

Dann ist es jetzt auch zu spät, um Vermögenspositionen zu verschieben.

Erteilen Sie die Auskunft und warten dann ab, welche konkreten Forderungen kommen.

Daran kann man dann ggf. noch etwas machen.

Und ganz wichtig: Ihr Mann ist auch verpflichtet, Auskunft zu erteilen, sodass Sie ihn auch dazu auffordern sollten.