So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17409
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, seid ich meine Rente bekomme möchte mein Ex-Mann

Kundenfrage

Hallo,
seid ich meine Rente bekomme möchte mein Ex-Mann keinen Unterhalt mehr bezahlen. Ich bekomme im Monat 860 Euro Rente, 100 Euro private Rente und 410 Euro Miete. Da mein Ex-Mann Direktor in einem großen Unternehmen ist, schätze ich, dass sein Verdienst inkl. Prämien und Spesen ca. bei 6000 Euro netto liegt.
Schreiben Sie mir bitte wie ich meinen Untehalt bei diesen Werten berechnen muss.
Seid unserer Scheidung vor 7 Jahren ist mein Ex-Mann Unterhaltspflichtig.
MfG, R.Loeffen
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

wie lange waren Sie verheiratet ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
36 Jahre
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

ist der derzeitige Unterhalt tituliert ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ja
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ich habe 7 Jahre lang einen Unterhalt von ca. 1900 Euro bekommen. Inklusive Rücklagen für private Rente und Krankenkasse. Wegen seines hohen Einkommens wurde damals dieser Unterhalt von einem Notar berechnet.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

heißt das, dass die Titulierung nach 7 Jahren endet ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich verstehe ihre Frage nicht. Was heißt Titulierung ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ursprünglich waren der Notar und auch ich davon ausgegangen, dass mein Ex-Mann mit 65 in Rente gehen würde und daher ab diesem Zeitpunkt kein hohes Einkommen mehr haben würde. Dem ist aber nicht so. Mein Ex-Mann verdient immer noch wie bisher. Daher ist die Frage, ob mir nicht immer noch Unterhalt zusteht.
MfG
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

ist der Vertrag bzw. die Unterhaltsverpflichtung zeitlich begrenzt ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Das kann ich Ihnen nicht genau sagen, wenn ja dann aber nur weil von falschen Voraussetzungen ausgegangen wurde.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

es ist mir leider nicht möglich, ohnen konkrete Angaben Ihnen eine korrekte Auskunft zu erteilen. Ich erlaube mir daher, die Frage wieder freizugeben. Einen schönen Abend noch !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da die Sättigungsgrenze ohnehin bei 2.000 Euro liegt, kann es bei den vereinbarten 1.900 Euro verbleiben.

Man sollte den Mann schriftlich zur Zahlung auffordern.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Was ist denn Sättigungsgrenze gemeint ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Monaten.

Egal wieviel der Unterhaltsverpflichtete verdient, er muss nicht mehr als 2.000 Euro zahlen pro Monat.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ok verstehe. Die Frage ist allerdings, wie berechne ich richtigerweise den mir zustehenden Unterhalt ? Welchen Einfluss hat mein Einkommen (Renten, Mieteinnahmen) auf das Anrecht auf Unterhalt ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Monaten.

Man rechnet korrekt:

Einkommen Mann - Einkommen Frau = x.

3/7 von x ist dann der Unterhalt, aber gedeckelt auf 2.000 Euro.

Wenn er mindestens 6.000 Euro hat und Sie haben 860 Euro Rente, dann beträgt die Differenz 5140 Euro.

3/7 davon sind: 2.200 Euro.

Daher zahlt er eben nur die vereinbarten 1.900 Euro bzw. maximal 2.000 Euro.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ok, und Mieteinnahmen spielen keine Rolle ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 4 Monaten.

Ach, Entschuldigung, das sind Einnahmen. Dann haben Sie 860 + 410 = 1270.

6000 - 1270 = 4730.

3/7 von 4730 = 2.027 Euro.