So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 7574
Erfahrung:  mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Unterhaltspflicht Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe

Diese Antwort wurde bewertet:

UnterhaltspflichtSehr geehrte Damen und Herren,ich habe eine Tochter (03.06.1995) aus erster Ehe, welche am 09.04.2018 ihr Studium beginnt. Ferner habe ich aus jetziger Ehe zwei Kinder (8 Lj. und 10 Lj.) sowie meine Ehefrau als unterhaltspflichtige Personen. Mein Nettoverdienst liegt aktuell bei ~5.300 Euro/netto.
Können Sie mir bitte mitteilen wie hoch der Unterhaltsanspruch meiner studierenden Tochter wäre, welchen Anteil muss meine Ex-Frau hierbei leisten?Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

wie hoch ist denn das Nettoeinkommen der Kindesmutter ? Bleibt Ihre Tochter bei der Kindesmutter wohnen oder begründet Sie einen eigenen Hausstand ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Das Nettoeinkommen der Kindsmutter kann ich nicht beziffern, da ich keinen Kontakt zu ihr pflege. Sie ist wieder verheiratet, war längere Zeit krankheitsbedingt nicht erwerbstätig.
Meine Tochter wohne derzeit bei ihrem Freund (Hausstand der Eltern des Freundes), ist aber noch bei der Mutter gemeldet. Sie erwägt in einen eigenen Hausstand mit ihrem Freund zu ziehen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Wenn Ihnen das Einkommen der Kindesmutter nicht bekannt ist, kann leider Ihr Anteil nicht berechnet werden. Sie müssen in diesem Fall die Tochter auffordern, offenzulegen, welches Einkommen die Kindesmutter hat und wären grundsätzlich solange nicht unterhaltspflichtig, solange das Einkommen der Kindesmutter nicht bekannt ist.

Begründet Ihr Kind einen eigenen Hausstand, dann beträgt der maximale Unterhaltsanspruch 735 EUR abzgl. Kindergeld. Der restliche Anspruch von 541 EUR ist zwischen den Eltern entsprechend deren Einkünfte aufzuteilen. Ohne Einkommen der Mutter ist Ihr Haftungsanteil nicht berechenbar.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben. Falls noch Fragen bestehen,stellen Sie diese bitte.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Vielen Dank.Könnten Sie mir bitte noch mitteilen wie hoch der Unterhaltsanspruch wäre, wenn meine Tochter im Hausstand ihrer Mutter (nicht eigener Hausstand) wohnen würde.

Sehr geehrter Fragesteller,

das ist genau leider auch nicht möglich, da sich der Unterhalt dann aus dem gemeinsamen Elterneinkommen ergibt. Da Ihr Einkommen schon recht hocvh ist, werden Sie zusammen sich nach der Düsseldorfer Tabelle und dort nach der Einkommensstufe 10 bemessen. Der Anspruch (Zahlbetrag) wäre dann 650 EUR.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Wird der restliche Unterhaltsanspruch von 541,-/ 650,- Euro anteilig auf das Nettoeinkommen der Eltern verteilt?
Wenn ich/ meine Tochter den Nettoverdienst meiner Ex-Frau nicht bekommen, könnte ich einen Nettoverdienst unterstellen und hierbei den Unterhalt von 541,- anteilig berechnen?

Sehr geehrter Fragesteller,

richtig, der wird prozentual nach dem Einkommen der Eltern bezahlt. Man ermittelt das gesamte Elterneinkommen und stellt fest, wie viel Prozent von diesem Einkommen verdient der vater und wie viel die Mutter.

Unterstellen können Sie nichts ! Ihre Tochter hat die Darlegungslast für die Einkünfte der Mutter. Solange die Tochter KEINE Angaben macht, muss Ihrerseits kein Unterhalt gezahlt werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Letzte Frag noch, wenn meine Ex-Frau nicht erwerbstätig ist, trägt dann der ihr jetziger Partner in irgendeiner Art eine Verpflichtung? Wie wäre dies wenn sie Hartz IV oder sonstige staatliche Unterstützung beziehen würde?

Sehr geehrter Fragesteller,

nein, nur die Eltern. In dem Fall tragen Sie den Unterhalt alleine.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrte RAin Grass,
ich habe nun doch noch weitere Details zum Einkommen der Kindesmutter und meiner Tochter erhalten und wollte Sie bitten mir mitzuteilen inwieweit dies einen Einfluss auf den zu zahlenden Unterhalt hat.
Die Kindesmutter hat ein mtl. Einkommen von 450,- Euro und lebt ansonsten zu Kosten des jetzigen Ehemannes.
Meine Tochter hat ein mtl. festes Einkommen von 500,- Euro, ist dies bei meiner Unterhaltszahlung zu berücksichtigen?
Wäre es möglich, dass Sie mir den Rechenweg von der Düsseldorfer Tabelle zum tatsächlichen Unterhalt kurz darlegen könnten, so dass ich dies nachvollziehen/ neu berechnen kann sollte sich mein Einkommen verändern.
Vorab vielen Dank
Mit freundlichem Gruß

Sehr geehrter Fragesteller,

ist das Einkommen der Tochter netto oder brutto ? Woraus wird dies bezogen, da Sie angaben das Kind studiert ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Das Einkommen ist netto. Zuschuss der Großeltern (meiner Eltern) zum Studium.

Sehr geehrter Fragesteller,

das entlastet nicht, denn es ist eine freiwillige Zuwendung, die jederzeit eingestellt werden kann. Das Einkommen der Mutter ist nicht ausreichend.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Danke!

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass