So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17245
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Muss ich mich unbedingt scheiden lassen, um ausreichend

Diese Antwort wurde bewertet:

Muss ich mich unbedingt scheiden lassen, um ausreichend Unterhalt bzw. Haushaltsgeld
zu bekommen. Ich mit mit meinem Ehemann seit fast 23 Jahren verheiratet, unser Sohn ist 15 J. Gymnasiast und unsere Tochter 21 J. Studentin.
Ich bin ebenfalls seit 30 Jahren in der Finanzbranche (meist Teilzeit Stil.5), lediglich die letzten drei Jahre, war ich durch Burnout, Autobahnunfall (mehrere Wochen Krankenhausaufenthalte und Reha, ich fahre keine Autobahnstrecken mehr trotz Traumafahrstunden) im Krankengeld.
Letztes Jahr 2017, wenige Monate arbeitssuchend und seit Aug17 selbständig mit einem Startup und Gründungszuschuss (ca. 4.700€ Lohners.leistung).
Seit November 2011 zahlt er nachweislich nicht mehr 1000,-- € Haushaltsgeld, insg. bis heute 77.000,--€
Sein Jahresbruttoverdienst lag letztes Jahr bei ca 140.000,-- Stil 3 , Freibeträge,
Antrag auf Lohnsteuermässigung ca 16.000,-- , seit ca 4 Jahren nur von ihm unterschrieben.
Er hat jetzt einen BMW 3er Firmenwagen bestellt, Wert ca 60.000 €, geldwerter Vorteil ca 900 €. Weiterhin hat er ohne mein Wissen eine Eigentumswohnung in Altefähr auf der Insel Rügen , ca 800 km entfernt, gekauft , inkl. Tiefgarage und Küche/Möbel, rund 220.000,-- €.
Finanzierung vermutlich über Sparkasse Rostock (Vermögensaufstellung gefunden), welche evtl auch seine neue Girokontoverbindung (Er hat noch Comdirekt, Spardabank, Frankfurter Sparkasse, Postbank und Connors Kredit .... etc.)für seine Gehaltsüberweisung ist.
Ich lebe zur Zeit mit meinen Kindern hauptsächlich von meinem väterlichen Erbe, welches fast aufgebraucht ist. Ich benötige dringend monatliches Haushaltsgeld um die Familie zu ernähren , kleiden und aufrecht zu erhalten.
Bitte erstellen Sie eine schriftliche Auflistung welcher monatliche Betrag mir und den Kindern zu steht.
Das Haus hier kostet monatlich inkl. Restdarl. und Nebenkosten ca. 1.300,-- €, die er bezahlt. Ich habe mein Gehalt (Stil. 5, Teilzeit) immer komplett in die Kinder und die Familie investiert.
Danke ***** ***** und Gruß
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Einer detaillierten Schufa Auskunft hat er leider nicht zugestimmt.Wenn ich meine Fragen aufliste (bereits mehrfach) bekomme ich keine AntwortVor unseren Kindern führt er mich oft vor (vermutlich leidet er unter narzisstischer Persönlichkeitsstörung)

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es geht um Unterhalt.

Für den 15jährigen Sohn schuldet er Kindesunterhalt. Nach der Düsseldorfer Tabelle muss er den Höchstsatz von 650 Euro zahlen.

Die 21jährige Tochter muss ihren Unterhaltsanspruch allein geltend machen.

Sie können Trennungsunterhalt beanspruchen. Ich konnte leider nicht eindeutig herauslesen, in welcher Höhe Sie aktuell Einkommen erzielen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich erziele aktuell kein Einkommen.
Wir sind nicht getrennt und auch nicht geschieden.
Es geht darum was ein Ehemann und Familienvater monatlich
zum Haushalt beisteuern muss.
In der Steuererklärung sind wir zusammen veranlagt und leben in einer Zugewinngemeinschaft.
Ich bin davon ausgegangen, dass alle Familieneinnahmen und -ausgaben
verrechnet werden und anschliessend der verbleibende Betrag 50:50 geteilt wird.
Ist das korrekt gerechnet? Sollte ich die noch nicht erstellte Steuererklärung 2017 prüfen
lassen?

§ 1360
Verpflichtung zum Familienunterhalt

1Die Ehegatten sind einander verpflichtet, durch ihre Arbeit und mit ihrem Vermögen die Familie angemessen zu unterhalten. 2Ist einem Ehegatten die Haushaltsführung überlassen, so erfüllt er seine Verpflichtung, durch Arbeit zum Unterhalt der Familie beizutragen, in der Regel durch die Führung des Haushalts.

Sie haben einen Unterhaltsanspruch gegen Ihren Mann - auch während der Ehe.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
In welcher Höhe ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Meine Tochter bekommt 420 € für ihre WG an der Uni Siegen, Kindergeld und 100 € für Lebensmittel
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Für meinen Sohn hab ich das Kindergeld, den Rest zahle ich aus meinem Erbe

Sie selbst können 5 % von seinem Einkommen als Unterhalt beanspruchen.

Ansonsten muss er sich an den laufenden Kosten für alles beteiligen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was würde ein Schreiben von Ihnen aufgesetzt kosten, welches die drei PositionenKindesunterhalt für Sohn und Tochter und Unterhalt für mich , enthält ?Dies hätte in jedem Fall mehr Durchsetzungskraft als meine zahlreichen, bisherigen,
ignorierten Fragenkataloge und Aufstellungen :-(
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
5% von 140.000 Bruttojahresgehalt sind 350€ monatlich, plus 650 € für unseren Sohn abzüglich Kindergeld ,
ist das so richtig gerechnet ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Da mein Ehemann vermutlich sowieso anderweitig orientiert ist und seinen anderen
ehelichen Pflichten seit ein paar Jahren auch nicht nachkommt, sollte ich vielleicht
doch eine Scheidung in Erwägung ziehen ?

Solange Sie zusammen leben und nicht getrennt sind, gibt es keinen Kindesunterhalt.

Dann kann man nur den Eheunterhalt für Sie geltend machen und seine Kostenbeteiligung.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Welche Bedingungen muss ich für eine korrekte Trennung erfüllen und muss ich ihm die andere Frau beweisen ?Wo ist der Unterschied zur Scheidung ? Wann spricht man von arglistiger Täuschung / Betrug ?

In der Ehe gibt es keinen Betrug bzw. keine arglistige Täuschung.

Sie müssen ihm auch nichts nachweisen.

Eine Trennung müsste am besten räumlich erfolgen - zumindest aber im Haus getrennt von Tisch und Bett.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir sind soweit getrennt, dass ich in unserem Haus die kleine Einiegerwohnung als Büro/Schlafplatz bewohne und tagsüber in der Wohnung unten Koche , reinige und unseren Sohn versorge.
Dann hat mein Mann als der finanzstärkere immer die besseren Karten ..? Darf lügen, betrügen, täuschen und unterschlagen ..? Alles während der Ehe erlaubt?
Darf ich während der Ehe Offenlegung, Transparenz und eine detaillierte Schufa Auskunft von meinem Mann Verlagen ? Darf er Konten , Kredite und Kreditkarten sammeln ? Ggf. Fremdgehen auch erlaubt ?

Fremdgehen ist gesetzlich nicht verboten. In den 70ziger Jahren war das tatsächlich mal direkt ein Scheidungsgrund, aber jetzt nicht mehr.

Moralisch ist es natürlich nicht haltbar, aber rechtlich nicht angreifbar.

Sie sollten die räumliche Trennung durch Umzug herbeiführen.

Dann machen Sie Unterhalt für den 15jährigen geltend und für sich - mit anwaltlicher Hilfe und notfalls gerichtlichem Eilverfahren.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Anscheinend hat mein Ehemann während der Ehe den Freifahrtsschein , darf lügen , betrügen , fremd gehen, unterschlagen, arglistig täuschen. Konten, Kredite und Karten sammeln. Sich nicht am Haushalt und Kindesunterhalt beteiligen. Ich werde praktisch gezwungen mich zu trennen , scheiden zu lassen, um Etwas zu bewegen ��
Wir möchten nicht ausziehen , wir wohnen hier schön in einer Sichstrasse mit netten Nachbarn Freunden, Mitschülern Sportverein und allen sozialen Kontakten.
Mein Mann ist hier nicht vernetzt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das Haus ist Dreiparteien Eigentum mit jew eigenem Grundbuch, ich stehe darin zur Hälfte
Wir haben eine kleine gemeinsame Eigentumswohnung auf Rügen, Gb auch hälftig und letzte Woche
hat er an mir vorbei notariell eine ETW in Altefähr gekauft.
Vermutlich ist seine Zweitbeziehung (bestimmt schon ca 3j) aus Rostock und wohnt in Nachbarstadt Kaarst

Ja, dann schmeißen Sie ihn raus.

Sie können sich die Ehewohnung auch zur Alleinnutzung (also mit Kindern) vom Familiengericht zuweisen lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK :-) vielen Dank
Benötige ich Sie für den Rausschmiss und die Zuweisung vom Familiengericht ?

Sie können auch selbst zum Amtsgericht - Familiengericht gehen.

Dort können Sie solch einen Eilantrag auf Wohnungszuweisung nach § 1361 b BGB auch selbst stellen.

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle helfen Ihnen.

raschwerin und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr gut ! :-) ich danke ***** ***** !
Nach den Osterferien gehts los!Viele Grüße vom Niederrhein