So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 28248
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Eventuell muss mein Vater in ein Pflegeheim, ich verdiene

Diese Antwort wurde bewertet:

Eventuell muss mein Vater in ein Pflegeheim, ich verdiene ca.1800 netto meine Frau 2200 netto, wir haben im Moment ca 25000 Euro Sparguthaben, davon muss ich noch 5000 Euro zahnersatz und die abschlussrate von 8500 Euro bestreiten, Arbeitsweg 37 km kreditrate Auto 250 euro noch 2 Jahre muss ich evtl Pflege bezahlen!

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Unterhaltspflichtig sind allein Sie gegenüber Ihrem Vater. Ihre Frau muss keinerlei Unterhalt bezahlen.

Wenn Sie über ein Einkommen von 1800 EUR verfügen ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass Sie aus Ihrem laufenden Einkommen Unterhalt bezahlen müssen, da der Selbstbehalt beim Elternunterhalt bereits bei 1800 EUR liegt und Sie Ihr Einkommen noch nicht einmal um die berufsbedingten Aufwendungen Ihre laufenden Verbindlichkeiten und die 10% Erwerbstätigenbonus bereinigt haben.

Aber auch Ihr Sparguthaben müssen Sie nicht verwerten, da dies einmal Rückstellungen für Ihren Zahnersatz und Ihre Abschlussrate darstellt. Der Rest kann als Altersvorsorge angesehen werden, die Sie nicht angreifen müssen. Auch der Einsatz Ihres Vermögens ist also nicht wahrscheinlich.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Fachanwalt für Familienrecht

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Das klingt gut,was ist dann aber der freibetrag von 1400 der Ehefrau? Zusammen haben wir ja ca.4000 netto.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Ehefrau ist nicht unterhaltsverpflichtet. Der Freibetrag der Ehefrau bezieht sich allenfalls auf eine Unterhaltspflicht Ihnen gegenüber.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Fachanwalt für Familienrecht

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen dank ***** ***** uns sehr geholfen, 5 Sterne

Bitte sehr gerne!

RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.