So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 12444
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Versorgervollmacht für meine Großmutter. In dieser ist meine Schwester ebenfalls aufgeführt. Nun ergeben sich für mich folgende Fragen:
1. In meinen Händen halte ich eine beglaubigte Abschrift des Notariats. Reicht diese aus tätig zu werden?
2. In § 2 der Vollmacht heißt es
" Die Vollmacht und das ihr zugrunde liegende Auftragsverhältnis bleiben in , wenn ich geschäftsunfähig geworden bin oder nicht mehr lebe. Die Vollmacht gilt nur wenn ein Bevollmächtigter eine Ausfertigung dieser Urkunde vorlegen kann."
Wann tritt die Vollmacht nun in Kraft?
3. Da meine Schwester und ich darin vermerkt sind stellt sich für mich die Frage... Kann einer Alleine handeln? Braucht der eine immer die Zustimmung des anderen?
4. Sollten sich daraus Differenzen zwischen mir und meiner Schwester ergeben. Welchen Anwalt müsste ich aufsuchen? Unter welcher Rechtssparte ist das zu zählen?
mit freundlichen Grüßen
Kerstin Annika Bauer

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Taub,es freut mich das Sie sich meiner Fragestellung annehmen.
Gerne habe ich ein wenig Geduld.mit freundlichen GrüßenKerstin Annika Bauer

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Zu Ihren Fragen im Einzelnen:

1. In meinen Händen halte ich eine beglaubigte Abschrift des Notariats. Reicht diese aus tätig zu werden?

Ja, das genügt. Es handelt sich um eine Vollmacht über den Tod hinaus. Eine beglaubigte Abschrift attestiert, dass die notarielle Urkunde mit dem Original übereinstimmt.

2. In § 2 der Vollmacht heißt es

" Die Vollmacht und das ihr zugrunde liegende Auftragsverhältnis bleiben in , wenn ich geschäftsunfähig geworden bin oder nicht mehr lebe. Die Vollmacht gilt nur wenn ein Bevollmächtigter eine Ausfertigung dieser Urkunde vorlegen kann."

Wann tritt die Vollmacht nun in Kraft?

Die Vollmacht wird dann als rechtswirksam anerkannt, wenn eine notariell beglaubigte Abschrift vorliegt. Diese entspricht einer Ausfertigung. Maßgeblich ist, dass durch ein Notar attestiert wird, dass die Urkunde mit dem Original konform ist.

3. Da meine Schwester und ich darin vermerkt sind stellt sich für mich die Frage... Kann einer Alleine handeln? Braucht der eine immer die Zustimmung des anderen?

Das kommt darauf an, wem und wie Vollmacht erteilt wurde.

In dem Dokument finden sich Formulierungen wie "alleinvertretungsbefugt", "gemeinschaftlich vertretungsbefugt" etc.

4. Sollten sich daraus Differenzen zwischen mir und meiner Schwester ergeben. Welchen Anwalt müsste ich aufsuchen? Unter welcher Rechtssparte ist das zu zählen?

Wenn sich Differenzen ergeben und Ihre Großmutter verstorben ist können Sie zu einem Rechtsanwalt, der sich mit Erbrecht befasst. Allerdings kann beschriebene Vollmachtsangelegenheit auch jeder weitere Kollege bearbeiten. Es handelt sich nicht um ein "Spezialgebiet".

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Verstehe ich das richtig... Die Vollmacht gilt von dem Zeitpunkt an indem ich die notarielbeglaubigte Kopie in meinen Händen halte? (mit Siegel und Text "beglaubigte Abschrift. Die Übereinstimmung der Ablichtung mit der mir vorliegenden Urschrift wird beglaubigt"In § 1 heißt es "Ich erteile hiermit - im einzeln- " anschließende werden unsere beider Namen aufgeführt....
Was bedeutet dies ? Jeder kann allein Tätig werden ?