So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 29069
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin seit Ende März 2017 geschieden. Aus der 17-jährigen

Kundenfrage

ich bin seit Ende März 2017 geschieden. Aus der 17-jährigen Ehe stammen zwei Kinder (heute 7 und 11). Mein Exmann ist derzeit im Polizeidienst und wird demnächst entlassen. Derzeit verdient er ca. 2300 Euro netto. Wenn er entlassen wird, will er sich selbständig machen und somit die Unterhaltszahlung umgehen, weil er kein Einkommen vorweist. Ist es erforderlich, dass ich jetzt noch den Unterhalt festsetzen lasse? Derzeit zahlt er ohne formelle Festsetzung. Wie ist es, wenn er nicht mehr zahlt und offiziell kein Enkommen mehr hat. Außerdem hat er Vermögen. Ich habe ihn bzgl unseres gemeinsam gebautes Hauses ausbezahlt (80.000 Euro). Ich bin seit 22.12.2017 wieder verheiratet. Spielt das eine Rolle? Ausserdem bekommt er mit seiner neuen Lebensgefährtin nächsten Mai Nachwuchs. Beeinflusst das die Höhe des Unterhalts?

Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Wenn Ihr Exmann den Job aufgibt, weil er sich selbstständig machen will, dann ist dies unterhaltsbezogen mutwillig. Das bedeutet, auch wenn Ihr Exmann nichts mehr verdient, dann wir er doch so behandelt als hätte er noch seine 2.300 EUR. Das heißt im wird ein fiktives Einkommen zugerechtet werden.

Wenn Ihr Ex also nicht mehr zahlt, dann wäre der nächste Schritt ihm vor dem Familiengericht aus Unterhalt zu verklagen. Wenn er nichts verdient, so muss der Unterhalt wegen diesem fiktiven Einkommen aus seinem Vermögen bestritten werden

Die tatsache dass Sie verheiratet sind, ändert nichts an der Unterhaltspflicht für den Kindesunterhalt.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Exmann gibt seine Beamtenstellung nicht freiwillig auf, er wird entalssen aufgrund eines Urteils. Wie ist die Lage dann?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

in diesem Falle kommt es darazf an, ob er die Entlassung verschuldet hat (Dienstvergehen,...). Hat er die Entlassung verursacht, dann gelten meine Ausführungen auch dafür.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Er wird wegen einer Straftat im Amt zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Gilt das dann auch? Wie soll ich denn nun vorgehen? Inwieweit hat das neue Kind Auswirkung auf die Höhe des Unterhalts.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ja, natürlich gelten meine Ausführung auch für den Fall dass er zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde und deshalb entlassen wird.

Wenn Ihr Mann seine Zahlungen einstellen wird, dann sollten Sie sich an einen Anwalt wenden und dann auf Unterhalt vor dem Familiengericht klagen. Die Klage muss dabei durch einen Anwalt gefertigt werden (Anwaltszwang).

Ein neues Kind hat zur Folge, dass sich der Unterhalt für Ihre beiden Kinder verringern wird, da das neue Kind gleichberechtigt ist.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Monaten.

.