So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 24190
Erfahrung:  Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, können sie mir bitte kurz erklären, wie wir in

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
können sie mir bitte kurz erklären, wie wir in folgendem Fall am besten vorgehen sollten?
Meine Frau hat unseren Sohn am Mittwochmorgen, wie gewohnt um 8 Uhr bei der Tagesmutter abgeben. Diese hat ihr dabei von den letzten Tagen erzählt, und wie stressig diese waren. Die 4 Kinder haben oft geweint, weshalb sie sich irgendwann dafür entschied unserem Sohn ein Pflaster auf den Mund zu kleben. Stolz, wie sie war, hat sie dann meiner geschockten Frau noch gezeigt, wie sie unserem Sohn die Pflasterpackung zeigt. Daraufhin fing er heftig an zu schreien.
Ich habe bereits ein Krippenplatz ab dem nächsten Tag erwirken können, die Gemeindekasse informiert, damit die Tagesmutter nicht länger bezahlt wird und das Geld in die Krippe fließt. Weiterhin habe ich das Jugendamt informiert, die auch bereits unangekündigt die Tagesmutter besucht haben.
Was kann ich jetzt noch machen?
Ich habe auch Angst, dass die anderen 3 Kinder leider müssen...

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Parallel zu den bereits von Ihnen veranlassten Schritten rate ich Ihnen an, gegen die Person umgehend Strafanzeige wegen sämtlicher hier in Betracht kommender Delikte bei der Polizei oder Staatsaanwaltschaft zu erstatten.

Die Tagesmutter hat sich unter den geschilderten Umständen im mehrfacher Weise strafbar gemacht: Das Anbringen des Pflasters stellt eine nach § 240 StGB strafbare Nötigung sowie eine Körperverletzung nach § 223 StGB dar, insbesondere ist hier aber der Straftatbestand einer Misshandlung Schutzbefohlener gemäß § 225 StGB gegeben:

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__225.html

Die Strafverfolgungsbehörden werden daraufhin ein Ermittlungsverfahren gegen die Person einleiten, um zu klären, ob diese gegenüber anderen schutzbefohlenen Kindern ebenfalls straffällig geworden ist.

In jedem Fall erwartet die Tagesmutter neben einer Verurteilung durch ein Strafgericht ein anschließendes Berufsverbot!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo Herr Hüttemann,vielen Dank ***** *****ür die ausführliche Antwort.Reicht es aus die Strafanzeige bei der Polizei aufzugeben, oder muss ich noch mehr machen?Wie sieht es mit dem Thema "Aussage gegen Aussage" aus. Es gibt ja keine Zeugen außer meinem Sohn, der aber noch nicht richtig sprechen kann (18 Monate alt)?Mit freundlichen Grüßen
Mathias Diedrich

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Es reicht aus, wenn Sie die Anzeige bei der Polizei zu Protokoll geben. Hierzu benötigen Sie auch keinen RA - dies können Sie ohne weiteres selbst veranlassen.

Da hier belastbare Anhaltspunkte für die Begehung erheblicher Straftaten vorliegen, sind die Strafverfolgungsbehörden verpflichtet, Ermittlungen aufzunehmen. Im Zuge dieser Ermittlungen werden auch die übrigen Kinder und deren Eltern befragt werden. Sollte sich der Verdacht dann erhärten, so wird gegen die Tagesmutter auch Anklage durch die Staatsanwaltschaft erhoben werden.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.