So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 19723
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Welchen Einfluss auf mögliche Gebote hat eine noch

Diese Antwort wurde bewertet:

Welchen Einfluss auf mögliche Gebote hat eine noch eingetragene Grundschuld auf einem schuldenfreies Reihenhaus welches durch den nicht im Haus wohnenden 50% Ehepartner zur Teilungsversteigerung angestoßen wurde ?
Falls der im Haus wohnende Ehepartner das Haus selber ersteigern möchte, ist es dann von Vorteil den Wertgutachter nichts ins Haus zu lassen ? Welchen Einfluss hat dies auf den festzulegenden Verkehrswert und die Gebote in der Teilungsversteigerung üblicherweise ?
Kann man mit in der Versteigerung einen notariellen Bevollmächtigten bieten lassen, und muss dieser offenlegen für wenn er bietet ?
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage.Besteht eine Grundschuld so muss der Ersteigernde diese dem Gläubiger Gegenüber direkt ablösen. Lässt man den Wert Gutachter nicht ins Haus, so wird dieser den Wert der Immobilie schätzen. Alle Mängel, die erst mit näherer Besichtigung auffallen bleiben dann außer Betracht.
Der Schuss kann also nach hinten losgehen.
Sie können sich zwar vertreten lassen. Dazu ist eine notariell beglaubigt der Vollmacht erforderlich. Es muss aber klar sein wenn der Vertreter vertritt. Eine anonyme Ersteigerung ist also nicht möglich.Wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung vielen Dank

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Gerne

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Was bedeutet die Grundschuld ablösen, wie gesagt dass Haus ist ja schuldenfrei. Anders gefragt, ist das Haus mit dieser Grundschuld (ich glaube man sagt "nicht valutierten Grundschuld") für Bieter weniger interessant ? Zum Gutachter: Ziel ist ja, das Haus, welches mir zu 50% gehört und welches ich kpl. kaufen möchte, für andere Bieter uninteressanter zu machen um es günstiger zu ersteigern. Wenn es keine aussagefähiges Gutachten gibt, scheint mir dies ein weiterer Grund. Denn welcher andere Bieter geht das Risiko der nicht bekannten Mängel. Klar, der Vertreter kann nur eine Person vertreten. Muss aber im Rahmen der Versteigerung offen gesagt werden, wenn er vertritt ? Hintergrund: der andere 50% Eigentümer soll nicht erfahren, dass ich da in Vertretung mit bieten lassen. Aktuell ist mir die Beantwortung noch nicht aussagefähig genug.

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine Grundschuld kann alles mögliche sein , aber vielen Dank für die Klarstellung

Wenn sie schon bezahlt kann man sie löschen lasesen, das ist kein Problem

Der andere Ehegatte muss bei der Löschung mitwirken, auch wenn er die Versteigerung nicht will

Die Gefahr ist bei der Schätzung, dass der Verkehrswert zu hoch geschätzt wird, aber Sie haben natürlich auch Argumente.

Ihr Vertreter MUSS eine öffentlich begalubigte Vollmacht in Vorlage bringen

S

Anderenfalls würde der Vertreter durch den Zuschlagsbeschluss Eigentümer

Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.