So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17604
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Bin seit 2006 getrennt lebend und 2007 geschieden. Mein

Kundenfrage

Bin seit 2006 getrennt lebend und 2007 geschieden. Mein Einkommen liegt im Durchschnitt bei 1950€ Netto

1.Kind 18 Jahre 80% Behinderung in der Werkstatt für behinderte Menschen tätig.

2. Kind 14 Jahre, Schülerin

Einkommen der Mutter 1200€ netto, Arbeitsweg 23km eine Strecke

Nun meine Frage ich zahle schon sehr lange 800€ Unterhalt.

Wie wäre ihre Berechnung bei diesen Angaben.

Bin gespannt auf Ihre Antwort

Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchender , vielen Dank ***** ***** AnfrageIch weiß natürlich nicht , wie sich die 800 Euro aufteilenDas behinderte Kind dürfte aber Hilfe vom Staar bekommen , der Anteil an Unterhalt der Eltern beträgt dann 56 EuroNach der neuen Düsseldorfer Tabelle zahlen Sie für das minderjährige Kind 370 Euro
Bezüglich der Mutter müssen Sie den Unterhalt Ab ändern lassen. Zum einen kann sie jetzt arbeiten und arbeitet auch zum anderen bleibt Ihnen wenn Sie die 800 € bezahlen nicht einmal mehr der Selbstbehalt von 1200 € , den Sie der Ehefrau gegenüber haben
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Tschüss
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Verzeihung ich meine natürlich

Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.

Hallo Frau Schiessl, Meine ex Frau arbeitet, wie geschrieben mit 1200 € netto Einkommen. Sie behält ja das Kindergeld und bekommt eine Pflegestufe für die ältere behinderte Tochter. Bitte Sie um eine Stellungnahme die ich als Vorlage nutzen kann ..um meine Unterhalt - Reduzierung Schriftlich vorzulegen. Könnte ich rückwirkend Zuviel gezahlten Unterhalt einfordern ? Danke ***** ***** für eine zügige Antwort ***

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchender , zuviel Gezahlten Unterhalt bekommt man nicht mehr zurück.
Der wird verbrauchtIch nehme an, dass der Unterhalt für die Ehefrau tituliert ist, d.h. dass er doch ein Urteil festgelegt ist. Ebenso der Unterhalt für das Kind.Zunächst einmal müssen Sie an die Ehefrau schreiben Sie müssen auffordern auf die Rechte aus dem Titel zu verzichten Und dazu eine Frist setzen. Wenn bis dahin kein Verzicht erfolgt müssen Sie sich zum Rechtsanwalt gegeben, dann muss eine Abänderungsklage erhoben werden.Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich kann also nicht selbstständig den Unterhalt auf 370€ reduzieren ab 1.12.2017...
Welchen Titel meinen Sie ...auf den sie verzichten soll ..
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, ein Titel ist eine Urkunde aus der der Unterhalt mittels Vollstreckung zwangsweise eingetrieben werden kann. Ich meine damit ein Urteil, einen Gerichtsbeschluss einen notariellen Vertrag, einen Gerichtsvergleich.Steht so ein Titel kann aus diesem weiter vollstreckt werden. Aus diesem Grund muss man auf die Rechte aus dem Titel schriftlich verzichten. Besteht so ein Titel nicht können Sie nach einem Schreiben den Unterhalt reduzieren
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, bitte teilen Sie mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Guten MorgenEs gibt eine schriftliche Einigung, ohne Notar oder Anwalt die seit ca.8 Jahren gilt.
Mein Einkommen hat sich seit ca.15 Monaten auf 1950€ eingependelt im Durchschnitt ...Wie gesagt ein Kind 18 mit 80% und Behinderung und Pflegestufedas 2.Kind ist 14 Jahre alt.Sie haben geschrieben das 470€ der zu zahlende Unterhalt ist.
Kann ich mich darauf sicher berufen?Mit freundlichen Grüßen
Dirk Kempkens
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchender, es muss Ihnen ein Selbstbehalt bleiben
Der ist bei Ihnen nicht gewahrt , es sei denn Sie hätten noch zusätzliche Einkünfte zum Beispiel einen Wohnvorteil.( mietfreies Wohnen im Eigenheim)Ich kann hier nur ungefähre rechtliche Orientierung geben. Um den Ehegatten Unterhalt zu bestimmen müssten Sie zum Rechtsanwalt vor Ort gehen.Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Werde über die Feiertage
Mich mit diesem Thema nochmal auseinandersetzen und mich bei Ihnen melden
In diesem Sinne
Schöne Weihnachten ������
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Nachfragen Im Rahmen des Premium Service zur Verfügung

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Monaten.

Ich würe bitten, mitzureilen, ob ich mich zurückziehen kann