So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 9216
Erfahrung:  mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich brauche dringend Hilfe, ich hatte heute leider noch ohne

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich brauche dringend Hilfe, ich hatte heute leider noch ohne Anwalt einen Termin bei einem Sorgerechtsverfahren und das Gericht überlegt, ob die 8 und 10 jährigen Töchter, die seit 8 Jahren bei mir sind, von jetzt auf gleich zu ihm nach Karlsruhe ziehen sollen, obschon dieser zumindest eine zu 90 Prozent sexuell missbrauchst! Was tut man da? VG
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Welche? und vertraulich sprich ohne Namen?

Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie etwas ausführlicher Ihre Anfrage ausführen ? Was meinen Sie mit zu "ihm" ? Ist damit der Vater gemeint ? Was sind denn die Überlegungen dafür, dass die Kinder zum Vater sollen ? Ist etwas vorgefallen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo
Nein es ist nichts vorgefallen, außer dass er mal den richtigen Unterhalt zahlen soll. Daraufhin strengte er mit Lügen ein Sorgerechtsverfahren an. Die Kinder sind nachweislich gesund und gut in der Schule.
Er trinkt sehr viel, die Kinder bekommen vom Nikotin bei ihm braune Füße, raucht sehr viel auch im Auto, gibt den Kindern falsche Medikamante, macht ärztliche Schienen ab ...
Zudem läuft gegen ihn das sehr begründete Verfahren des sexuellen Mißbrauchs zu dem es ein einschlägiges Bild gibt.
Es wäre Wahnsinn, die Kinder so nach fast 8 Jahren wegzureißen.
Außer seinen Lügen und haltlosen Beschuldigungen ist nichts vorgefallen ...
VG
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
ja er ist der Vater und hatte regelmäßig Umgang - das ist eine der Lügen ...Er hat angeblich keinen Umgang - im nächsten Schreiben 4 Wochen später hat er Umgang - ein Anwaltsschreiben verwirrt ihn so, dass er SMSen schreibt, ihr seid nicht auf Gran Canaria - zudem bezeichnet er seine Kinder als nicht normal ...
Dieser Mensch ist wirklich unberechenbar ...

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn nichts vorgefallen ist (dies sollten Sie insofern beweisen, dass Sie sich von der Schule, vom Sportverein, Kinderarzt usw. bescheinigen lassen, dass die Kinder "unauffällig sind) sollte es kaum möglich sein, gegen Ihren Willen Ihnen die Kinder wegzunehmen.

Dies zum einen wegen der sog. räumlichen Kontinuität, d.h. dass die Kinder nicht ohne Grund aus dem gewohnten Umfeld herausgerissen werden sollen und zum anderen, da offensichtlich kaum Kontakte zwischen Vater und Kinder stattfanden und somit eine gewisse Entfremdung eingetreten ist. Auch der - zumindest noch nicht ausgeräumte Vorwurf des sexuellen Missbrauchs - sprechen gegen den vater und der "Zuteilung" der Kinder an diesen.

Sie sollten, neben den geschilderten "Beweismitteln" unbedingt, soweit noch nicht erfolgt, einen RA einschalten, der dann bei Gericht ggf. auch eine begutachtung des Vaters beantragen kann.

Sie sollten die Sache zwar nicht "auf die leichte Schulter" nehmen, aber nach den Vorfällen, sollten Sie auch nicht unnötig in Sorge sein.

ich hoffe, Ihnen die Rechtslage verständnis geschlidert zu haben. Fragen Sie gern nach, wenn noch etwas unklar sein sollte. Ansonsten bitte ich Sie, eine Bewertung abzugeben. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke ***** ***** erst mal, dann hoffe ich, dass die Richterin zur Vernunft kommt - am Montag habe ich einen Anwatlstermin ...

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich drücke Ihnen ganz fest die Daumen !

Ich wünsche einen schönen Tag und alles erdenklich Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass