So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 2306
Erfahrung:  LL.M. Eur
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Hallo, vor fast 10 Jahren ist mein Mann verstorben. Wir

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, vor fast 10 Jahren ist mein Mann verstorben. Wir haben 2 gemeinsame und er hat ein uneheliches Kind. Da er der Kreditnehmer der Hyothek ist und ich jetzt mit der Bank einen neuen Kredit aushandeln möchte fragt sie nun nach der Erbfolge. Nun habe ich von dem außerhehelichen Kind keine Geburtsurkunde oder sonst irgend etwas. Meinen Kindern ist es auch nicht bewußt, dass Sie "Schulden" haben. Und nun? Was mache ich? MfG
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Welche Informationen? Die Hypothek läuft auf meinen verstorbenen Mann. Als Eigentümer stehe nur ich im Grundbuch. Es git 3 Kinder. 2 gemeinsame und ein uneheliches Kinde (von dem ich keinen Namen und Geburtstag weiß, muß jetzt um die 35 sein). MfG

Sehr geehrte Ratsuchende,

darf ich fragen:

Hatte Ihr Mann ein Testament?

Wenn ja, was stand drin?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Nein es gab kein Testament.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
und jetzt ?

SEhr gegehrte Ratsuchende,

ich beantworte Ihr Anliegen aufgrund Ihrer Angaben folgendermaßen:

Dann erbten die 3 Kinder des Verstorbenen und Sie als Ehefrau nach der gesetzlichen ERbfolge und traten damit auch in die bestehenden Verbindlichkeiten (Hypothek) des Erblassers ein.

Die Bankangestellte fragt nach der Erbfolge um zu wissen, wer alles in die Verbindlichkeiten des Verstorbenen eingetreten ist, d.h. als Kreditnehmer in Frage kommen könnte. Die neue Bank hat natürlich ein Interesse daran, soviele Personen wie möglich als Gesamtschuldner zu verpflichten, um so Zahlungsausfälle zu minimieren.

Da nur Sie Eigentümerin des Grundstückes sind, sollten Sie in der Vertragverhandlung anführen, dass Sie allein in die kreditverbidnlichkeiten des Verstorbenen übernehmen möchten.

Die Bank kann allerdings darauf bestehen, dass alle Erben im kreditvertrag bestehen bleiben.

In diesem Fall müssten Sie Ihre Kinder einweihen und beim Nachlassgericht nach dem unehelichen Kind fragen.

Das Nachlassgericht hat eine Aufklärungspflicht von Amts wegen, d.h. wo möglich wurde das Kind vor 10 ausfindig gemacht und angeschrieben.

Haben Sie noch Verständnsifragen?

Wenn ja, dann tippen Sie diese in das Chatfensters ein.

Wenn nein, so darf ich um Bewertung bitten. Klicken Sie heirfür auf 3-5 Sterne im Bewertungstool.

Vielen dank!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja, ich weiß, dass das Erbe ich zur halb und die 3 Kinder zu je 1/6 antreten. Jedoch wissen vom Tod nur unsere gemeinsamen Kinder, aber das außereheliche Kind weiß noch nichts vom Tod. Nun meine mein Anwalt ich müsse das Kind erst ausfindig machen, damit es die Möglichkeit hat das Erbe evtl. auszuschlagen (es gibt nr Schulden). Aber da ich nichts von dem Kind habe, weder Name noch geburtsdatum - habe ich nun ein Problem - wie kann man das Kind finden? Weiterhin möchte die Bank einen Erbschein, den es nicht gibt. Kann man diesen noch anfordern? Wenn das uneheliche Kind das Erbe ausschlägt - was mache ich dann mit meinen Kindern? Müssen wir beim Notar noch etwas verfassen, dass Sie verzichten. Mir wurde erklärt, dass unsere Kinder das Erbe nicht mehr ausschlagen können, da die 6 Wochen längst um sind. Wie bekomme ich die Kinder aus der Verhandlung mit der Bak?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Oh, ich habe erst jetzt Ihre zweite Antwort gelesen.
D.h. das Nachlassgericht hat automatisch unsere und das außereheliche Kind angeschrieben?
Ich wollte schon im Standesamt nach einer Geburtsurkunde fragen.
MfG
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wenn die Kinder angeschrieben wurden, erhalte ich darüber eine Information?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Bekomme ich noch Antworten auf meine Fragen?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sind Sie noch an meinem Fall ? Bekomme ich noch eine Antwort?
Eine kurze Info, ob ich noch hoffen oder warten kann wäre hilfreich.

Wenn das Nachlassgericht Informationen über das uneheliche Kind hatte, dann wird versucht die person von Amts wegen zu ermitteln und diese werden angeschrieben.

D.h. Si sollten beim Nachlassgericht nachfragen.

Sollte dem nachlassgericht damals die Information, dass ein uneheliches Kind vorhanden ist, nicht übermittelt worden sein, dann wurde auch nicht diesbezüglich nachgeforscht.

Im 2. Schritt müssten Sie dann zum Standesamt gehen.

Sie werden damals keine Information erhalten haben, ob das Kind angeschrieben wurde oder nicht.

Ob das nachlassgericht Informationen hat, kann ich Ihnen nicht sagen. Es ist aber eine Option, um eine Adresse, bzw. die damalige Adresse zu ermitteln.

Haben Sie noch eine Verständnisfrage?

Wenn nicht, so darf ich an die noch ausstehende Bewertung erinnern.

Klicken Sie hierfür auf 3-5 Sterne im Bewertungstool.

Vielen Dank!

Haben Sie probleme mit der Handhabung des Bewertungstools?

Kann ich IHnen helfen?

Die Bewertung ist erforderlich, damit der Portalbetreiber die Beratung schließen kann.

Sie können dennoch jederzeit zurückkehren.

Vielne Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wird jetzt nach so langer Zeit noch ein Erbschein ausgestellt? Kann man diesen jetzt noch anfordern? Denn das ist es doch was die Bank haben will. Müssen dann zwangsmäßig (wegen der Erbfolge) meine Kinder mit unterschreiben? MfG

Wird jetzt nach so langer Zeit noch ein Erbschein ausgestellt?

Ja.

Denn das ist es doch was die Bank haben will. Müssen dann zwangsmäßig (wegen der Erbfolge) meine Kinder mit unterschreiben?

Da gesetzliche Erbfolge vorliegt, müssen Sie Ihre heiratsurlunde mitnehmen, damit Sie Ihren Ehegattenstatus nachweisen können.

Außerdem werden Sie alle angeben. Sie erhalten dann einen Erbschein und die Kinder können auch einen beantragen. Unterschreiben müssen diese erstmal nichts.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Gut, wenn jetzt erst der Erbschein ausgestellt wird, können meine Kinder nicht mehr das Erbe ausschlagen, oder ?
MfG

Die Frist zur Erbausschlagung beträgt 6 Wochen nach Kenntnis vom Todesfall.

Damit kann die Erbschaft seit ca. 10 Jahren nicht mehr ausgeschlagen werden, zumindest von den ehelichen, da diese ja sicherlich seit 10 Jahren wissen, dass der Vater tod ist.

Bitte nehmen Sie nun die noch ausstehende Bewertung vor.

Vielen Dank.

a.merkel und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja, unsere Kinder wissen davon. O.K
Das ist dann also alles Verhandlung mit der Bank, ob die auf die Unterschriften als Übernahme von Schulden der Kinder bestehen? Trotzdem Danke
Ich werde die Bewertung abgeben, kann ich evtl. nochmal Fragen stellen?

Das ist dann also alles Verhandlung mit der Bank, ob die auf die Unterschriften als Übernahme von Schulden der Kinder bestehen?

ja.

Einen schönen Abend!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke, ***** *****önen Abend