So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 28909
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, Ich habe ein Problem mit meinen Unterhaltszahlungen.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Ich habe ein Problem mit meinen Unterhaltszahlungen.
Letztes Jahr im April bekam ich einen Brief vom Jobcenter. Sie wollten von mir Lohn nachweise von den letzten 12 Monate haben, um den Kindesunterhalt zu berechnen. Jetzt vor zwei Wochen bekam ich den Berscheid. Demnach muss ich nun 470€ dem Jobcenter zurück bezahlen. Finde ich persönlich eine Frechheit, jetzt erst mitgeteilt zubekommen, dass ich laut meines Einkommens mehr bezahlen hätte müssen. Ein bisschen spät!
Geht die Unterhaltsberechnung nach dem Netto oder dem tatsächlichen Ausgezahlten Betrag? Habe ein Darlehn bei der Firma. BAV und Arbeitskammer gehen auch noch ab.
Also liegt mein Tatsächliches Einkommen unter dem berechneten Netto.
Dies macht eine Stufe in der Düsseldorfer Tabelle aus.
Mit freundlichen Grüßen ***** ***** Dank
Steven Boyce

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Beim Unterhalt minderjähriger Kinder trifft Sie eine verschärfte Unterhaltspflicht. Das bedeutet, die Abzugsfähigkeit von Ausgaben und Verpflichtungen ist sehr stark eingeschränkt.

Im Gegensatz zum Ehegattenunterhalt können Sie beim Kindesunterhalt Darlehen, Beiträge und so weiter nicht in Abzug bringen.

Was Sie in Abzug bringen können sind die Beträge zur Renten und Krankenversicherung (die in Ihrer Lohnabrechnung bereits enthalten sind) und die 5% Pauschale hinsichtlich Ihrer berufsbedingten Aufwendungen (oder einen konkreten Nachweis Ihrer Aufwendungen).

Der Berechnung liegt leider also nicht der Auszahlungsbetrag sondern das auf der Lohnabrechnung genannte Nettoeinkommen zugrunde.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke für die schnelle Rückmeldung. Wie meinen Sie das mit den 5% Pauschalen? Das Jobcenter hat mir nur 107€ anerkannt als berufsbedingte Aufwendung.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Mit den 5% Ihres Nettoeinkommens meine ich eine Pauschale für Ihre Berufsbedingten Aufwendungen die von Ihrem Nettoeinkommen abgezogen werden, soweit Sie keine höheren berufsbedingten Aufwendungen nachweisen können (Beispiel Fahrtkosten zur Arbeit).

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ist das auch richtig mir jetzt erst einen Bescheid zuschicken. Die hätten mir ja auch schon letztes Jahr schreiben können damit ich gleich mehr bezahlen kann. Ich werde mit der Dame nachher mal telefonieren und probieren es mit ihr zu klären.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Verspätung durch das Jugendamt können Sie leider nicht erfolgreich monieren. Allein Ausschlaggebend für die Nachzahlungspflicht ist die Aufforderung des Amtes Auskunft zu erteilen oder einen höheren Unterhalt zu bezahlen.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke für die Hilfe, habe mit der Frau von dem Jobcenter telefoniert. Wurde alles geklärt. Bin jetzt in der unteren Unterhaltsklasse eingestuft.Viele dank für die schnelle Antwort und HilfeMit freundlichen Grüßen
Steven Boyce

Bitte sehr gerne!